5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften

Anzeige
von links: Sieglinde Strehling, Heike Lisner und Ute Przystupa
SV Siemens Frauenteam erreicht den 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften
Die Mitglieder der Pètanqueabteilung der SV Siemens richteten bei hervorragenden Wetter und einer Traumkulisse, fast 500 Spielerinnen und Zuschauer an den zwei Tagen, die Deutsche Meisterschaft im Pètanque aus.
Die 13.Triplette Frauen DM fand beim SV Siemens Mülheim an der Ruhr, auf dem Siemens Boulodrôme A 59 in Duisburg, statt.
Hier spielten auf 32 Boulebahnen die besten 64 deutschen Damenteams ( 192 Spielerinnen ), mit dabei auch 2 SV Siemens Teams.
Die Turnierleitung hatte die Frauenbeauftragte des DPV Martina Becker übernommen.
Schon am Freitagabend waren die Teams aus ihren Bundesländern angereist und sorgten für eine tolle Stimmung.
Die unmittelbaren Parkplätze am Boulodrôme waren schnell überfüllt, es waren aber noch genügt Parkplätze am Kalkweg in Richtung Wedaustadion vorhanden.
Die Eröffnung wurde am Samstagmorgen von Klaus Maciuga ( SV Siemens ) vorgenommen.
Danach wurden sofort die Spielpaarungen ausgelost und es ging dann mit der Vorrunde los.
Das SV Siemens Team ( 1. der NRW Meisterschaft ) Sandra Maghs, Andrea Kache und Krista Bisoke mußten gegen ein Team aus Leipzig antreten und gewannen klar mit 13:5.
Im zweiten Spiel gegen ein Team aus Niedersachsen gewann man mit 13:5 damit war dass Sechszehntelfinale erreicht. Leider ging das Spiel, gegen die Berliner Meisterinnen , trotz 7:3 Führung noch 9 : 13 verloren.
Mit dem 17. Platz war das SV Siemens Team nicht zufrieden, man hatte sich mehr ausgerechnet.
Das zweite SV Siemens Team ( 10. der NRW Meisterschaft ) Ute Przystupa, Sieglinde Strehling und Heike Lisner mußten gegen ein Team aus Hessen antreten und gewannen klar mit 13:1.
Im zweiten Spiel gegen ein Team aus Baden Württemberg gewann man mit 13:6, damit war das Sechszehntelfinale erreicht.
Im Sechszehntelfinale siegte man gegen Bayern Team 2 mit 13:6. Das Achtelfinale gegen ein Rheinland Palz Team wurde mit 13 : 3 gewonnen.
Vor großer Zuschauerkulisse wurde das Viertelfinale ausgetragen, nach einer 6:3 Führung gegen das Bayern Team 4 verlor man noch mit 9:13.
Trotz dieser Niederlage wurde das Team von den Siemens Mitgliedern gefeiert denn es reichte zum hervorragenden 5. Platz für Ute Przystupa, Sieglinde Strehling und Heike Lisner.
Mit dem 5. Platz haben sie sich bereits für die nächste DM 2016 qualifiziert.
Deutschermeisterinnen wurde Bayern 1 gegen Saar 1 siegten sie im Endspiel vor fast 200 Zuschauern mit 13 : 8.
Fünf von Sechs Endspielteilnehmerinnen waren unter 18 Jahren, das gab es noch nie bei einer DM.
Die alle vier Nationalspielerinnen wurden im Halbfinale ausgeschaltet.
Die Siegerehrung wurde danach von der Frauenbeauftragte des DPV Martina Becker und Horst Mölders durchführen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.