Durchwachsenes Wochenende

Anzeige
Das ist der HTC Uhlenhorst in der Saison 2013 – 14.

Da hatte Uhlentrainer André Henning wohl recht und ein gutes Gespür. Meinte er doch nach der Niederlage im Heimspiel gegen Mannheim: „Das wird eine sehr schwierige Saison.“

Dies zeigte sich auch am vergangenen Wochenende. Die Uhlen kehrten mit einer Niederlage und einem Remis aus der Hansestadt Hamburg zurück in den Uhlenhorst. Mit 4:2 unterlag das Team von Henning dem derzeitigem Tabellenführer Harvestehude. Für die Uhlen waren Johannes Schmitz zum 4:1 und Ole Keusgen zum 4:2 erfolgreich.

In einer torreichen und spannenden Partie, wobei die Uhlen sich deutlich verbessert zeigten, gelang ein 5:5 gegen den Namensvetter Uhlenhorst Hamburg. Als Torschützen waren erfolgreich Tobias Matania, Thilo Stralkowski (2 Tore), Christopher Rühr und Lukas Windfeder. Fazit von André Henning: „Nach der Niederlage gegen Harvestehude haben wir uns im Spiel gegen den UHC deutlich gesteigert. Darauf können wir in den kommenden Spielen aufbauen.“

Westduell

Am Samstag muss der HTC Uhlenhorst in Köln antreten. Es kommt zum immer packenden Duell mit den Rot-Weißen. Auch die Kölner, als amtierender Deutscher Meister, sind nicht besonders gut aus den Startlöchern gekommen. Nach zwei Siegen zu Saisonbeginn folgten zwei Niederlagen. 5:3 beim UHC Hamburg und 4:2 bei Harvestehude. Im Duell wird sich zeigen wer das besser verdaut hat und wer schneller wieder Anschluss an die vorderen Plätze gewinnt. Uhlentrainer Henning jedenfalls ist optimistisch und traut seinem Team einiges zu: „Wir müssen an die guten Leistungen aus dem Spiel gegen den UHC anknüpfen, dann kann es auch in Köln eine Überraschung geben.“
Auch in der vergangenen Saison stand dieses Westduell schon früh auf dem Terminplan. Fast genau vor einem Jahr siegten die Uhlen in Köln durch Tore von Johannes Schmitz und Christoper Rühr mit 2:0. Hoffentlich ein gutes Omen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.