Freud und Leid dicht bei einander

Anzeige
Isabell Herrtrich (li.) und Carla Nelte erreichten die Runde der letzten 16- (Foto: Claudia Pauli)

Das Teilnehmerfeld bei den YONEX German Open wird kleiner. Die Leistungen werden größer. Die Attraktionen und spektakulären Aktionen mehren sich

.
Langsam trennt sich die Spreu vom Weizen. Nichts gegen die Leistungen zum Beispiel von Mateusz Dubowski aus Polen. Aber die Klasse von Superstar Lin Dan aus China ist und war einfach eine Nummer zu groß für den Polen. Trotz gutem Spiel und aufopferungsvollem Kampf stand er auf verlorenem Posten. Mit 21:14 und 21:16 erreichte der Chinese die Runde der letzten 16.

Schade für Zwiebler

Da wollte Deutschlands Hoffnung Marc Zwiebler auch hin. Allein eine fiebrige Erkältung zwang ihn, sehr zu seinem und dem Leid der ihn eifrig unterstützenden Fans, zur Aufgabe im 2. Satz gegen den Dänen Kim Bruun. Der Sprung ins Achtelfinale gelang jedoch dem frisch gebackenem Deutschen Meister Fabian Roth. Mit 21:16/21:17 setzte er sich gegen den Finnen Henri Hurskainen durch. Im Achtelfinale spielt Roth nun gegen den Japaner Takuma Ueda.

Freude bei Yvonne Li

Bei den Damen zieht die Olympiasiegerin Carolina Marin aus Spanien ihre Kreise. Die Topgesetzte Marin zog nach hart umkämpften drei Sätzen ins Achtelfinale ein. Toll aus deutscher Sicht, dass dort mit der erst 18jährigen Yvonne Li, die für den SCU Lüdinghausen aufschlägt, auch eine Hoffnung des Deutschen Badminton Verbandes (DBV) vertreten ist. Sie setzte sich in der ersten Runde des Hauptturniers mit 19:21, 23:21 und 21:18 gegen die 27 Jahre alte Olga Konon (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) durch. „Ich weiß auch nicht, wie ich das geschafft habe – ich habe nicht aufgegeben und weiter gekämpft.“ meinte sie freudestrahlend nach dem Match. In der Runde der besten 16 Damen trifft Yvonne Li, die in diesem Jahr zum ersten Mal in ihrer Karriere bei den YONEX German Open im Dameneinzel aufschlägt, auf die an Nummer acht gesetzte Japanerin Ayumi Mine.
Weitere Achtelfinalteilnehmer des DBV: Isabel Herttrich/Carla Nelte (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/TV Refrath) im Damendoppel, Jones Ralfy Jansen/Josche Zurwonne (Indonesien/SC Union Lüdinghausen) im Herrendoppel sowie den Gemischten Doppeln Raphael Beck/Carla Nelte (1. BC Beuel/TV Refrath)
und Mark Lamsfuß/Isabel Herttrich (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim). Isabel Herttrich und Carla Nelte haben damit gleich in zwei Disziplinen die Chance, das Viertelfinale zu erreichen.
Die Achtelfinalpaarungen werden allesamt heute, Donnerstag2. März ausgetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.