Speed4-Schulmeisterschaften: Finale am Samstag im Autohaus

Anzeige
Die beiden achtjährigen Iman (l.) und Alisa (r.) sind flott unterwegs. Welche Zeit wohl diesmal gemessen wird? (Foto: Foto: PR-Foto Köhring/JA)
 
Hoch konzentriert bewält der achtjährige Alex den Speed4-Parcours. (Foto: Foto: PR-Foto Köhring/JA)
Mülheim: Autohaus Gottfried Schultz | Gesucht werden: die schnellsten Kinder der Klassen eins bis vier aus Mülheim. Gefunden werden könnten die an einer der sechs Grundschulen, die in den vergangenen zwei Wochen an den Vorausscheidungen zu den Speed4-Stadtmeisterschaften teilgenommen haben. Am Wochenende wird es noch einmal richtig spannend, dann nämlich steht der Endspurt an.


Statt findet das große Finale am Samstag, 16. November, ab 10 Uhr im Autohaus Gottfried Schultz an der Ruhrorter Straße 13-15. Achtung: Wer teilnehmen möchte, darf die Eintrittskarte nicht vergessen, die während des Trainings ausgeteilt wurde.
Nicht fehlen darf an diesem Tag außerdem Maskottchen „Speddy“. Der „überschallschnelle“ Hase - „Mein Lieblingsessen sind Karotten, Müsli und Schokoriegel!“ - bringt die Kinder erst einmal so richtig auf Touren. Zum Aufwärmen gibt‘s den „Gangnam Style“ von Sänger Psy. „Den lieben die Kinder einfach“, weiß Jessica Zircu, Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau. Anschließend werden nach und nach auf insgesamt drei Speed4-Bahnen die schnellsten Mädchen und Jungen der jeweiligen Klassen ermittelt, angefeuert von Eltern, Geschwistern und Besuchern.

Finalteilnehmer gehen nicht leer aus

Natürlich gehen die Finalteilnehmer nicht leer aus: Zur Erinnerung erhält jedes Kind eine Speed4-Medaille und eine Urkunde. Den drei Erstplazierten wird außerdem ein Siegerpokal übergeben. Die zehn Besten jeder Altersgruppe qualifizieren sich für den Einzug in das Kreisfinale. Wer dort Bester seines Kreises wird, ist beim NRW-Finale voraussichtlich im September kommenden Jahres am Köln-Bonn-Airport dabei. Übrigens: Die Erinnerungsmedaille wird ab sofort zum Sammelobjekt, der Aufdruck ist in jedem Jahr ein anderer. Ein Grund mehr also, auch in 2014 bei den Speed4-Stadtmeisterschaften teilzunehmen.
Bevor die Kleinen jedoch wieder nach Hause gehen, wird noch einmal kräftig getauscht. Was es damit auf sich hat? Bei jedem Trainigslauf, sowohl in den Schule als auch am Finaltag, wird ein Bon ausgedruckt. Auf dem sind nicht nur die Teilzeiten und die Gesamtzeit vermerkt. Unter den Ergebnissen befindet sich zusätzlich ein Logo eines Mülheimer Unternehmens oder Händlers.
Hat man zwei oder mehr Bons mit dem selben Symbol der Partner der Speed4-Schulmeisterschaft gesammelt, können die Kinder diese bis zu zwei Wochen nach dem Finale im jeweiligen Geschäft einlösen - und sich auf eine ganz besondere Überraschung freuen. Abgegeben werden können die Sammlerstücke bei Edeka Paschmann, im Autohaus Gottfried Schultz an der Ruhrorter Straße 13, bei der Sparkasse Mülheim am Berliner Platz 1, bei Intersport Voswinkel im Rhein-Ruhr-Zentrum am Humboldthain, bei Injoy an der Schultenhofstraße 15 in Dümpten und bei Speedy an der Wallstraße 16.

So funktioniert Speed4

Es wird ein Laufparcours mit insgesamt vier Hütchen aufgebaut, an dessen Ende eine Ampel steht. Je nachdem, auf welcher Seite diese auf „grün“ springt, müssen die Kinder entweder rechts oder links so schnell es geht an den Hütchen vorbeilaufen. Zurück geht es, ebenfalls im Eiltempo, im Slalom.

Zeitplan fürs Finale am 16. November

Ab 10 Uhr am Samstag, 16. November, stehen die Speed4-Parcours allen teilnehmern für Trainingsläufe zur Verfügung.
- 10.30 Uhr: 1. Klasse
- 11.30 Uhr: 2. Klasse
- 12.30 bis 13 Uhr:
Trainingslauf
- 13 Uhr: 3. Klasse
- 14 Uhr: 4. Klasse
Die Siegerehrungen in den jeweiligen Altersklassen finden sofort im Anschluss an den jeweiligen Finallauf statt. Jungen und Mädchen werden extra bewertet und prämiert.


Geschenke gegen Bons dank der Logo-Partner


Möglich machen die Veranstaltung die zahlreichen Logo-Partner, die die Organisatoren der Speed4-Schulmeisterschaften auf vielfältige Art und Weise unterstützen.
So stellt das Autohaus Gottfried Schultz an der Ruhrorter Straße für das Finale am Samstag, 16. November, seine gesamten Räumlichkeiten zur Verfügung. Wer außerdem zwei gleiche Bons gesammelt hat, kann diese noch am selben Tag vor Ort einlösen und sich über ein Geschenk freuen.
Ebenfalls Logo-Partner ist die Sparkasse Mülheim. Auch hier können sich die Kleinen eine Überraschung im Tausch gegen zwei gleiche Bons abholen. Das gilt vor allem für die Hauptfiliale am Berliner Platz, aber auch für die Filialen in den Stadtteilen.
Trinkflaschen, Reflexbänder, Süßigkeiten und Energydrinks spendiert Axel Abraham von Speedy. Bei dem Namen: Kein Wunder, das der Inhaber des Fahrrad-Fachgeschäfts an der Wallstraße 16 die Schulmeisterschaften unterstützen möchte. Hier ist der „Speed“ eben Programm.
Sport wird bei Injoy ganz groß geschrieben. Und so ließ es sich Rainer Eisermann, Geschäftsführer in Mülheim und Ratingen, nicht nehmen, den Organisatoren seine Mitarbeit anzubieten. Doppelt gesammelte Bons können im Studio an der Schultenhofstraße abgegeben werden. Was es gibt? Wird hier nicht verraten.
Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer sorgt an diesem Tag ein Team von Edeka Paschmann, das mit Obst- und Gemüsesnacks für einen gesund gefüllten Magen sorgt. Natürlich sind auch Getränke gegen den Durst erhältlich.Zwei gleiche Bons können in allen Filialen des Lebensmitteleinzelhändlers eingelöst werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.