VfB holt den ersten Punkt

Anzeige
Maciej Szewczyk beackerte wieder die linke Seite. (Foto: Heinz Haas)

Die Null steht nicht länger in der Bilanz des Fußball-Oberligisten VfB Speldorf. Nach drei Niederlagen zum Auftakt der neuen Saison holt der Aufsteiger am Sonntag seinen ersten Punkt. Im Auswärtsspiel beim TV Jahn Hiesfeld erreichten die Grün-Weißen ein 0:0.

Unter dem Strich ging diese Punkteteilung durchaus in Ordnung. Allerdings konnten die Mülheimer froh sein, nicht schon nach wenigen Minuten in Rückstand geraten zu sein. Torhüter Kai Gröger sah zweimal den Dinslakener Stürmer Leon Zwikirsch allein auf sich zulaufen, doch der Jahn-Angreifer konnte den Ball nicht im Tor unterbringen - Aufatmen beim VfB.

In der Folge kämpften sich die Gäste ins Spiel und konnten das Geschehen danach ausgeglichener gestalten. In der zweiten Hälfte sah Trainer Christian Mikolajczak sein Team sogar leicht vorne. Deniz Hotoglu hatte in der 71. Minute sogar die große Chance zum Speldorfer Führungstreffer. Auf der anderen Seite mussten die Mülheimer wieder aufatmen, als der gerade erst eingewechselte Robin Riebling offenbar zu überrascht war, dass er noch an den Ball kam. Nach einem Schuss von Damiano Schirru hatte Kai Gröger den Ball nicht festhalten können. Glück im Unglück!

Am Ende konnten sich die Speldorfer über den ersten Punktgewinn freuen, der vor allem für die Moral noch wichtig sein kann. "Wir können jetzt langsam den Rucksack abwerfen, den wir mit uns herumtragen", sagt Trainer Mikolajczak.

In der Oberliga hat der VfB am nächsten Wochenende Pause, weil der Gegner ETB Schwarz-Weiß Essen - seines Zeichens aktuell Tabellenführer - im Niederrhein-Pokal aktiv ist. Stattdessen hat der VfB wieder ein hochkarätiges Testspiel ausmachen können. Am Samstag, 13 Uhr, gastieren die Mülheimer beim MSV Duisburg an der Westender Straße.

Am Sonntag, 10. September spielt der Aufsteiger bei Germania Ratingen 04/19, ehe am Mittwoch, 13. September das Heimspiel gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen nachgeholt wird. Am darauffolgenden Sonntag steht mit dem Duell gegen den Düsseldorfer SC 99 direkt das nächste Heimspiel auf dem Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.