ALS EVENTREPORTERIN BEIM ZIRKUS FLIC FLAC

Anzeige
Ich konnte es gar nicht glauben, als ich Freitag die E-Mail gelesen hatte: Ich durfte als Eventreporterin zum Programm "Schicht 1" vom Zirkus Flic Flac in Duisburg. 

Die Show, die die Artisten abgeliefert haben, war spektakulär. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Nervenkitzel pur. Die Artisten proben zwischen 3 und 7 Jahren für eine Nummer. Das muss man sich mal vorstellen. 
Das sieht alles so leicht und einfach aus. Doch in Wahrheit steckt dort viel Arbeit, Einsatz und Mut hinter.

Die Saltos in der Luft zu Beginn der Show waren der Hammer. Es sah so aus, als wenn die Artisten in der Luft stehen bleiben bzw. in Zeitlupe die Sprünge ausführen.
Das muss man einfach live sehen.

Beim Hochseil oder dem Todesrad stockte mir der Atem. Wenn da mal einer runterfällt, dann ist es vorbei oder man bleibt sein Leben lang ein Pflegefall. Ist es das wirklich wert? Wahrscheinlich kann man das nur verstehen, wenn man Artist ist und in einer Artistenfamilie groß geworden ist. 
Die Musik passte super zu den Darbietungen.
Am Ende der Show haben sich die Artisten,  die aus vielen unterschiedlichen Ländern stammen als Peace Zeichen auf den Boden gelegt. Ein schönes Zeichen zum Abschluss. 

Der Comedian Markus Krebs war erkrankt. Rebecca Simoneit Barum und ein anderer unbekannter Nachwuchscomedian waren da.
Leider gab es für die beiden wenig Applaus. Dabei waren sie gar nicht mal so schlecht. Aber die Leute waren glaube ich zu enttäuscht, dass Markus Krebs nicht da war.

Wir hatten jedenfalls einen tollen Abend. Die Sitzplätze waren gut, das Zelt angenehm geheizt und die Show war großartig. 

UND WIEDER EINMAL HAT FLIC FLAC GEZEIGT, DASS EIN ZIRKUS AUCH OHNE DRESSIERTE TIERE FUNKTIONIERT. HUT AB.

BESUCHT 2018 DIE "FARBLOS" SHOW VON FLIC FLAC. ES WIRD SICH LOHNEN.
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.