Kunstkreis NAROMA aus Oberhausen noch bis zum 10.November in der Mühlheimer Feldmannstiftung

Anzeige
Herr Elsinghorst vom Bürgerfunk Oberhausen (Mitte)im Gespräch mit den Malern von NAROMA
Mülheim an der Ruhr: Feldmann Stiftung |

Am 9.Oktober 2013 war es mal wieder soweit...

der in Oberhausen bekannte Kunstkreis NAROMA zeigte sich wieder einmal mit seinen beliebten romantischen und naturalistischen Kunstmalereien in der Öffentlichkeit.
Diesmal debüttierte er erstmalig auf Mühlheimer Stadtgebiet in der dortigen Kulturstätte der Feldmannstiftung.

Die Maler(innen) als neue Hausgruppe in der Feldmannstiftung Mühlheim a.d.R

Kurz entschlossen, quasi über Nacht wurde die Ausstellung, die unter dem Motto "Vielfalt" noch bis zu 10. November zu sehen ist, organisiert. Auf der Suche nach einer neuen Bleibe für ihre monatlichen Arbeitstreffen, stießen sie auf die Villa der Feldmannstiftung und durften ab sofort dort gastieren. Glückliche Umstände machten es dann tatsächlich möglich, dort auch gleich die Monatsausstellung für den Oktober bespielen zu dürfen.

Ein gelungende Vernissage

Die Ausstellungeröffnung fand mit einleitenden Worten und viel Informativem über die Feldmannstiftung durch Frau Nottebohm von der Feldmannstiftung statt.
Auch der Bürgerfunk Oberhausen, vertreten durch Herrn Elsinghorst, erfreute den Kunstreis mit seiner Anwesenheit.
Alles in allem war es eine gelungene Vernissage mit vielen netten Gästen und einem guten künstlerischem Gedankenaustausch.

Nähere Informationen

Weiter Informationen über Dauer und Besichtigungszeiten können zusätzlich eingesehen werden über Aktuelles auf der Seite vom Grafikatelier Goriss

Text: Sabine Goriss
Fotografie: Sabine & Michael Goriss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.