Marlene-Ausstellung eröffnet

Anzeige

Am Samstagabend wurde die neue Wechselausstellung "Marlene Dietrich. Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis" in der Gedenkhalle offiziell eröffnet, seit Sonntag ist sie für die Öffentlichkeit zugänglich.

Ehrengast am Samstag war die bekannte Journalistin und Nazi-Jägerin Beate Klarsfeld. Klarsfeld schilderte ihre Brief-Beziehung zum Weltstar Marlene Dietrich, von der sie on ihren Schreiben oft mit "Liebste" angeredet wurde. Eine Sprache einer anderen Zeit, die aber die Nähe der beiden Frauen zum Ausdruck bringt. Beide Berlinerinnen, beide in Paris lebend, der Heimat verbunden, aber dem freiheitlichen Ruf der Stadt Paris folgend.
Neben Klarsfeld betonten in ihren Grußworten Bürgermeisterin Elia Albrecht-Mainz und Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, Vorsitzender der Landschaftsversammlung Rheinland, die auch aktuelle Bedeutung der Aufarbeitung der Nazi-Verbrechen und die Rolle, welche die Gedenkhalle Oberhausen seit ihrer Gründung 1962 dabei inne hat.
Die Ausstellung, ergänzt auch um eine vielfältiges Begleitprogramm, läuft bis Mitte Dezember.
Fotos: Jörg Vorholt
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.