Pakete für die Tafel

Anzeige
Auch in diesem Jahr ruft die Oberhausener Tafel dazu auf, Päckchen für bedürftige Oberhausener Mitmenschen zu packen. Foto: Jörg Vorholt

Schulen, Kindergärten, Firmen und vor allem Privatpersonen können sich wieder an der „Weihnachtspäckchen-Aktion“ der Oberhausener Tafel beteiligen und so Freude in Familien bringen, die sich aufgrund schlechter finanzieller Verhältnisse Weihnachtseinkäufe nicht leisten können.

ob. In den Kartons, viele verwenden hier kleinere und größere Schuhkartons, dürfen alle Lebensmittel gepackt werden wie etwa Kekse, Pralinen, Schokolade, Feigen, Nüsse, Mandarinen, Orangen, Kakao-Pulver, Olivenöl oder gern ein Pfund Kaffee. Auch Spiele für die Kinder sind als Präsent willkommen. Der Wert der Weihnachtspäckchen sollte zwischen 10 und 15 Euro liegen - nicht mehr.
Schön verpackt können die Geschenkkartons dann ab sofort und zwar montags, mittwochs, donnerstags und freitags jeweils von 9 bis 14 Uhr bei der Tafel-Kirche an der Ecke Buschhausener Straße/Gustavstraße 54 abgegeben werden. Das Team der Tafel bittet darum, die Pakete von außen zu kennzeichnen: „Für eine alleinstehende Dame“, „einen alleinstehenden Herrn“ oder „Für eine Familie“. So können die Tafelhelfer am Geschenketag die Kartons passgenau verteilen.
Die Ausgabe der Weihnachtspäckchen findet am Dienstag, 23. Dezember, ab 10 Uhr in der Tafel-Kirche, Gustavstraße 54, statt. Wer noch Fragen hat, kann sich an die Oberhausener Tafel wenden unter  9608422.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.