1.400 Meter durch den Kaisergarten

Anzeige

Am Mittwoch, 6. Mai, findet der insgesamt 45. Sparkassen-Schulwaldlauf des Ausschusses für den Schulsport statt. Damit wird die größte Schulsportveranstaltung in NRW wieder traditionell an einem Mittwochnachmittag ausgerichtet.


Die Laufstrecke mit Start und Ziel auf der großen Wiese am See im Kaisergarten ist etwa 1.400 Meter lang. Der Streckenverlauf ist gekennzeichnet und wird durch spezielle Streckenposten beaufsichtigt. Moderator der Veranstaltung ist Richard Schwedler.
Ab 15 Uhr absolvieren zunächst die Grundschulkinder in den einzelnen Jahrgangsklassen ihre Wettläufe. Anschließend beginnen die Läufe der weiterführenden Schulen.

Schülerausweise beim M15-Lauf


Die Startabwicklung erfolgt über die Jahrgänge 2007 und jünger, 06, 05, 04, 03, 02, 01 und 00 - wobei Jungen und Mädchen stets im Wechsel starten. Ein Start beim M15-Lauf der Jungen (Jahrgang 2000) ist aufgrund häufiger Täuschungsversuche in den Vorjahren ausschließlich nur mit Vorlage des Schülerausweises möglich. Die Teilnehmer der einzelnen Läufe werden nach Jahrgängen aufgerufen.
Die Zeiten der ersten 30 Kinder werden wie bisher in die Schulwertung eingehen. Wie bisher werden auch die jeweils sechstschnellsten Teilnehmer der einzelnen Läufe in einer Siegerehrung am Veranstaltungstag geehrt. Die Siegerehrung der Mannschaftswertung der Schulen wird traditionell zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.
Ab dem Nachfolgetag der Veranstaltung sollen die Ergebnislisten im Internet unter www.schulsport-oberhausen.de abrufbar sein. Ebenso sind auf der AfS-Internetseite die Ausschreibung der Veranstaltung, der Streckenplan, die An- und Nachmeldebogen sowie die aktuelle Übersicht der Teilnehmermeldungen hinterlegt.
Außer den festgesetzten Startzeiten werden alle letztjährigen Abläufe das Laufzeiterfassungssystem und Anmeldeverfahren betreffend bestehen bleiben.
Wichtigste Grundlage für die Durchführung des Laufevents ist auch in diesem Jahr wieder das große ehrenamtliche Engagement der vielen Helferinnen und Helfern der Oberhausener Schulen und Sportvereine, ohne dass der Schulwaldlauf 2015 nicht denkbar wäre.
Rund 80 Helfer werden die Organisation und Durchführung der größten Schulsportveranstaltung in Nordrhein-Westfalen ermöglichen. Zudem kommen weit über 120 Sporthelfer sowie Schüler der Gesamtschulen Weierheide und Osterfeld sowie der Gymnasien Heinrich-Heine und Elsa-Brändström als Hilfskräfte zum Einsatz.
Der Malteser Hilfsdienst Oberhausen sichert die medizinische Betreuung der gesamten Veranstaltung mit zwei Standorten ab.
Erstmalig wird in diesem Jahr die Sportjugend NRW beim Schulwaldlauf vertreten sein. Die Jugendorganisation des Landessportbundes wirbt im Rahmen der „Freiräumer“-Tour dafür, dass Kinder und Jugendliche neben dem Lernen in der Schule auch Zeit haben, über die sie selbstbestimmt für unter anderem Bewegung, Spiel und Sport oder für Ehrenamt im Verein verfügen können.
Der Ausschuss für den Schulsport bittet regelmäßige Parkbesucher des Kaisergartens sowie Jogger und Radfahrer darum, für den Zeitraum der Veranstaltung (15 bis 17.30 Uhr) die Anlage zu meiden, da zeitweise über 3.000 Menschen den Kaisergarten frequentieren. Alle anwesenden Zuschauer und Spaziergänger im Kaisergarten werden darüber hinaus um besondere Rücksichtnahme gebeten.
Die Oberhausener Polizei, der Kommunale Ordnungsdienst und die Abteilung Sportflächen des Oberhausener Gebäudemanagement werden die Veranstaltung betreuen und die Sicherheitsvorkehrungen für die anreisenden Teilnehmer an der Konrad-Adenauer-Alle / Höhe Kaisergarten sowie den Verlauf der Streckenführung im Kaisergarten für die beteiligten Wettkämpfer kontrollieren.
Wichtiger Hinweis für anreisende Eltern und Besucher mit Pkw: Auf der Konrad-Adenauer-Allee, westliche Seite südlich vom Schloss bis zur Straße Am Kaisergarten, besteht totales Halteverbot. In diesem Bereich dürfen nur Schulbusse halten. Auch auf der Straße Am Kaisergarten, Bahndammseite, ist aus Sicherheitsgründen totales Halteverbot.
Die Lindnerstraße ist am Veranstaltungstag (6. Mai 2015) von der Konrad-Adenauer-Allee aus bis zum Niederrheinstadion und den entsprechenden kostenfreien Parkplatzmöglichkeiten (P2) am Stadion selbst, befahrbar.
Über die Zufahrt Buschhausener Straße (AB-Abfahrt A 42 Oberhausen-Buschhausen) kann die Parkfläche P3 in unmittelbarer Nähe des Niederrheinstadions angefahren werden. Auch diese Parkplätze am Niederrheinstadion können kostenfrei genutzt werden. Von allen aufgeführten Stadion-Parkplätzen aus können Teilnehmer und Zuschauer über die vorhandene Wegstrecke am Kanalufer sowie die Rehberger-Fußgängerbrücke und die ‚blaue Fußgängerbrücke‘ hinter dem Bahndamm fußläufig zum Veranstaltungsgelände im Kaisergarten gelangen (Entfernung rund 1 Kilometer).

Der Startschuss wird nach einer kurzen Begrüßungszeremonie um 15 Uhr, es werden rund 3.000 Teilnehmer, Begleiter und Besucher erwartet.





Archivfoto: Peter Hadasch
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.