Fußball-Stadtmeisterschaften

Anzeige
  Finalspiele der Fußball-Schulstadtmeisterschaften der Jungen / Fasia und GSO auf Bezirksebene

In den vier Wettkampfklassen (WK) I bis IV der Fußball-Stadtmeisterschaften der Jungen spielten die weiterführenden Schulen die neuen Oberhausener Stadtmeister im Schuljahr 2015/2016 aus. Insgesamt wurden in den vier Wettbewerben 33 Schulmannschaften gemeldet (Vorjahr 35).

Die für die weiterführenden Schulen zuständigen Fußballfachleiter des Ausschusses für den Schulsport (AfS), Volker Kluck und Philipp Hofmann, koordinierten mit Unterstützung der AfS-Geschäftsstelle alle durchgeführten Wettbewerbe.
Das von Thomas Drothler vom Schiedsrichterausschuss des Fußballkreises 10 des Fußballverbandes Niederrhein bestellte Schiedsrichterteam Stahl, Lissok, Brock, Breil, Utenur und Meziroglu leitete alle Spiele im Rahmen der Stadtmeisterschaften souverän.

Die Schüler der Theodor-Heuss-Realschule konnten sich im Finale in der WK IV (Jahrgänge 2004-2006) wie im Vorjahr gegen die Jungen der Friedrich-Ebert-Realschule durchsetzen. Das Heuss-Team von Sportlehrer Ralph Rietkötter überzeugte beim 8-3 (3-1)-Erfolg im Niederrheinstadion durch eine starke Offensivleistung. Die von Peter Huntenburg betreute Ebert-Elf wehrte sich tapfer und deutete insbesondere bis zum 2-3-Zwischenstand ihr spielerisches Potenzial an.
In den WK II und III trumpften die Gesamtschulen groß auf. Sportlehrer Musa Celik von der Fasia-Jansen-Gesamtschule konnte sich mit seinen Schülern in der WK III (Jahrgänge 2002-2004) über den Titelgewinn freuen. Das deutliche 8-2 (1-0)-Endspielergebnis gegen das von Raphael Rheinländer gecoachte Heinrich-Heine-Team spiegelt allerdings den bis kurz nach der Halbzeit sehr engen Spielverlauf nicht wider. Bis zum Gegentor zum 0-2-Rückstand direkt nach Wiederanpfiff spielten die Heine-Schüler auf Augenhöhe und konnten auch spielerische Akzente setzen.
In der WK II (Jahrgänge 2000-2002) verteidigte die Gesamtschule Osterfeld ihren Titel aus dem Vorjahr. Das Team von Sportlehrer Artur God siegte in der Schlussrunde nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit letztlich verdient mit 5-2 (2-2) gegen die Elf des Heinrich-Heine-Gymnasiums. Den Grundstein für den Erfolg legten die GSO-Schüler im zweiten Abschnitt, in dem sie mit erfolgreichen Angriffsaktionen auf hohem technischem Niveau glänzten. Die Heine-Schüler von Sportlehrer Daniel Unger zeigten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung als starker Finalgegner.
Mit dem 5-1 (2-0)-Erfolg in der WK I (Jahrgänge (1996-2000) gegen das Sophie-Scholl-Gymnasium holte sich die von Musa Celik betreute Fasia-Jansen-Gesamtschule den zweiten Fußball-Stadtmeistertitel im Schuljahr 2015/2016. Die Scholl-Schüler von Sportlehrer Volker Kluck wurden im Finalspiel etwas unter Wert geschlagen, da sie sich über die gesamte Spielzeit hinweg durch eine sehr gute Spielanlage und optischer Feldüberlegenheit auszeichneten. Letztlich sicherten die effektive Chancenverwertung und eine disziplinierte Mannschaftsleistung den Fasia-Schützlingen den verdienten Sieg.

Alle Finalisten erhielten vom Ausschuss für den Schulsport die Stadtmeister-T-Shirts der Stadtsparkasse Oberhausen.

Die Stadtmeister in der WK II und WK III vertreten die Stadt Oberhausen auf der am 7. April 2016 (WK III in Oberhausen/Sportplatz Emscherinsel) und 11. April 2016 (WK II im Kreis Wesel) ausgetragenen 1. Bezirksrunde gegen die Siegerteams aus Duisburg und dem Kreis Wesel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.