Taiko Dojo richtete anlässlich des 50. Geburtstag von Sensei Detlef Tolksdorf Karate Lehrgang mit Shihan Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan aus

Anzeige
Karate Großmeister Shihan Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan begeisterte Groß und Klein mit seiner einzigartigen Art
Oberhausen: Hans Jansen Halle | SPASS – ACTION – EMOTIONEN – Unter diesem Motto stand das letzte Wochenende, das geprägt war durch Spaß und Action beim Karate-Lehrgang mit Soke Shihan Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan und jede Menge Emotionen bei den abgenommenen Prüfungen im Kyu-Bereich, einer Dan-Prüfung und letztlich die Ehrung für Sensei Detlef Tolksdorf mit dem 7. Dan durch den KDNW und DKV.

Der Oberhausener Karateverein Taiko Dojo richtete anlässlich des 50. Geburtstags von Taiko Cheftrainer und Gründer Detlef Tolksdorf einen Weihnachtslehrgang in der Hans-Jansen-Halle auf der Mülheimer Straße mit dem Karate-Großmeister Shihan Prof. Dr. Ilija Jorga, 10. Dan aus.

Bereits am Freitag übernahm Shihan Prof. Dr. Ilija Jorga 10. Dan das Training im Taiko Dojo als Geschenk und zum Zeichen seiner Wertschätzung für seinen Meisterschüler Sensei Detlef Tolksdorf der an diesem Wochenende seinen 50. Geburtstag feierte.

Doch ein Höhepunkt für alle teilnehmenden Karateka waren die Gürtelprüfungen, die das ganze Wochenende über abgehalten wurden. Vom Weißgurt (9. Kyu) bis zum Schwarzgurt (1. Dan) wurden in allen Altersklassen Prüfungen abgenommen und auch mit Bravour bestanden. Hierbei waren die Augen der Oberhausener Teilnehmer besonders auf ihre beiden Vereinskollegen Fabian Sobel und Marcel Tillmann gerichtet, die unter den Prüfern Markus Powill und Detlef Tolksdorf ihre Prüfung zum ersten Dan ablegten und auch meisterten. Sobel und Tillmann, die beide zum Leistungskader und zu den Leistungsträgern im Taiko Dojo gehören erfüllten sich damit den großen Wunsch, der unweigerlich in einem schlummert, sobald man seine erste Prüfung im Karate ablegt – den schwarzen Gürtel.

Shihan Jorga vermittelte beim Lehrgang am Samstag und Sonntag die Grundlagen des Fudokan Karate, zeigte und erklärte Kombinationen und Techniken die einfach aber sehr effektiv einzusetzen sind.

Dabei stand immer gesundheitliche Aspekt im Vordergrund d.h. hier wurde sehr stark auf eine gelenkschonende Ausführung geachtet.

Zum Lehrgang begrüßte das Taiko Dojo Oberhausen zahlreiche Karatekas aus NRW, insbesondere Hagen, sowie aus dem Raum Berlin.

Als krönender Abschluss des Samstag-Abends wurde der Gründer und Leiter des Taiko Dojo Oberhausen Detlef Tolksdorf für seine langjährigen Verdienste um den Karatesport durch den Nordrhein-Westfälischen Karateverband KDNW mit der Goldenen Ehrenplakette und durch den Deutschen Karateverband DKV mit der Verleihung des 7. Dans geehrt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.