Stürmischer Kaiser reagiert zum 5. Mal den BSV 1882 Osterfeld

Anzeige
  Traditionell fand Ende Juli wieder das Schützenfest des BSV 1882 Osterfeld e.V. auf dem Olga Gelände statt.
Nach guten Vorabgesprächen konnte in diesem Jahr ein guter Weg mit den Anwohnern gefunden werden dieses zu feiern.
Eröffnet wurde das Fest am Freitag durch den Bezirksbürgermeister Thomas Krey.
Trotz Unwetterwarnung am Samstag fanden sich zum Vogelschießen die Brudervereine und Vertreter aus dem Schützenwesen und der Politik ein. Darunter auch die Oberbürgermeisterkandidaten.
Auf Grund der akuten Unwetterwarnung musste der Verein das Schießen unter beschleunigten Bedingungen durchführen. Dank gilt hier auch an die Gäste und Ehrengäste, welche bis zum Ende geblieben sind und dem Verein geholfen haben die Zelte festzuhalten.
In diesem Jahr konnte der Verein mal wieder 7 echte Königsanwärter präsentieren welche sich einen stürmischen und spannenden Wettkampf lieferten.
Bei Windstärke 10 wurde dann mit viel Rückenwind der entscheidende Schuss abgegeben und der Vogel von der Stange geholt. Zwei mal als König und somit nun zum dritten Mal Kaiser wurde Nicolo Gandolfo zum Sturmkaiser gekrönt. Zur Kaiserin nahm er sich wieder sein Frau Marie Luise Gandolfo. Bei der Jugend errang Marvin Schemmann die Prinzenwürde.
Auf Grund der anhaltend stürmischen Wetterlage musste der Schützenumzug am Samstag aus Sicherheitsgründen und Fürsorgepflicht für die Mitglieder und Besucher abgesagt werden und die Kranzniederlegung mit dem anschließenden Großen Zapfenstreich ins Festzelt gelegt werden. Dies war die einzig richtige Entscheidung und unsere Brudervereine und Gäste haben uns dazu unterstützt um dem Totengedenken einen würdigen Rahmen zu geben.
Am Samstag Abend standen noch Auszeichnungen für verdiente Mitglieder an. Aus sportlicher Sicht bekam Sabine Rump den Osterfelder Schützen für überragende schießsportliche Leistungen verliehen. Ebenso wurden die Verdienstnadeln des Vereins für langjährige Mitarbeit im Verein verliehen: Bronze: Ingrid Walgenbach, Susanne Schemmann; Silber: Meta Lengsfeld, Klaus Urban und Sabine Rump; Gold: Dirk Ochs und Claudia Wahl.
Für 15 jährige Mitgliedschaft wurde Esther Stache geehrt. Für 25 jährige Mitgliedschaft Manuel Benz, Helmut Griese und Klaus Urban. Gabriele Suppers uns Rudolf Kozcor wurden für 30 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.
Am Sonntag wurden dann bei schönem Wetter Rolf Linder zum Hauptschützen und Erika Awater zum Leutnant befördert.
DJ Ingo sorgte wieder an allen Tagen für gute Stimmung.
Auf Grund das es immer schwieriger wird ein eigenes Schützenfest auszurichten und man auch das Wetter in der frühen Planungsphase nicht einschätzen kann, ist es für einen Verein sehr schwer ohne den nötigen Zulauf und die Unterstützung von Brudervereinen und Bevölkerung die Tradition aufrecht zu erhalten. Erschwerte Auflagen, steigende Kosten und sinkende Einnahmen zwingen Schützenvereine zu einem Umdenken.
Jetzt wo das Schützenfest vorbei ist und die Planungen fürs nächste Jahr laufen wird der Verein noch seine Brudervereine auf ihren festen besuchen und die ein oder andere Veranstaltung in Osterfeld und des Schützenkreises unterstützen. Dann wird aber bis zum Jahresende volle Energie in den Bau der neuen Schießsportanlage auf der Hochstr. auf dem ehemaligen Sportplatz gesteckt um schnellstmöglich den Trainigsbetrieb in den eigenen Wänden wieder aufnehmen zu können. Hier sind bereits wichtige Arbeiten wie die Fertigung der Fundamente abgeschlossen, sodass Anfang September die Container aufgestellt und ausgebaut werden können.

Gut Schuss
Tobias Lettau (1. Geschäftsführer)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.