Nichts ist vom Tisch!! Groß/-Informationsveranstaltung zum Thema Dichtheitsprüfung/Kanal-TÜV und wichtiger Gründungsveranstaltung einer Bürgerinitiative Alles-dicht-in-Schermbeck

Anzeige
Schermbeck: Gaststätte Nappenfeld |

Nichts ist vom Tisch!!


Groß/-Informationsveranstaltung zum Thema Dichtheitsprüfung-Kanal-TÜV
und wichtiger Gründungsveranstaltung einer Bürgerinitiative
Alles-dicht-in-Schermbeck

Am Montag, den 02.12.2013 um 19:30 in der Gaststätte Nappenfeld, An der Kirche 6, 46514 Schermbeck

Kontra (Dichtheitsprüfung/Kanal-TÜV) ist das Thema dieser Veranstaltung!



Gerade hier in Schermbeck und den anderen angrenzenden Städten und Gemeinden befinden sich abertausende Hausbesitzer von Grundstücken in Wasserschutzgebieten.

Betroffen sind vor allem Einwohner der landesweit 416 Wasserschutzgebiete in NRW. Die Neuregelung sieht vor, dass Häuser (Schmutzwasserleitungen), die vor 1965 in Wasserschutzgebieten errichtet wurden, bis Ende 2015 auf undichte Kanäle geprüft werden müssen. Hausbesitzer von jüngeren Gebäuden in ausgewiesenen Schutzgebieten müssen ihre Kanäle bis Ende 2020 checken lassen.

Wie Herr Gellrich weiter mitteilt gibt es in NRW 416 Wasserschutzgebiete und weitere 341 Erweiterungen und Neue sind in Vorbereitung. Somit müssten sich alle Bürger für diese Veranstaltung interessieren, denn künftig sollen Dichtheitsprüfungen auch bei der Neuausweisung von Wasserschutzgebieten Pflicht werden: Dann muss innerhalb von sieben Jahren geprüft werden.

Die Kosten und eventuelle Sanierung bei einer Dichtheitsprüfung schwanken zwischen 4 und 5 stelligen (KVA´s bis 25.000 Euro liegen uns vor) Eurobeträgen.

Das kann auch existenzgefährdend sein.



Als Redner und Diskussionspartner der Bürgerinitiativen wird der Sprecher der BI-Alles-dicht-in-Raesfeld, Herr Willi Pohl (Tel. 0179 / 6928057) teilnehmen. Er wird über die aktuelle Situation in Schermbeck berichten.

Über die Situation in NRW/BRD und das aktuelle Gesetz, sowie die dazugehörende Rechtsverordnung verkündet am 8.11.2013 im Landtag wird Uwe Gellrich, Sprecher Bi Kreis Borken weiter informieren.


Also: wie kann der Bürger sich gegen dieses Gesetz wehren, welche Möglichkeiten haben Sie, was gibt es neues aus dem Landtag-NRW, was unternehmen die fast 80 Bürgerinitiativen in NRW um die Bürger vor diesem Wahnsinn zu bewahren usw.

Die Bürgerinitiativen hoffen auf eine rege Teilnahme, auch aus den Nachbargemeinden.

Wir sagen Dichtheitsprüfung nein Danke!



Gerade jetzt besonders wichtig ist es auch eine BI in Schermbeck auf die Beine zu stellen. Nach dem politischen Sprengstoff -zum Kanal-TÜV/Dichtheitsprüfung- in NRW möchten wir eine Vielzahl an Mitstreitern finden. Denn nur eine starke Bürgerinitiative findet Gehör bei Verwaltung und Rat der Stadt.

Es gibt immer noch keine Beweise dafür, dass aus unseren Abwasserleitung eine Gefahr für Boden und Grundwasser darstellen!



Für Rückfragen steht Ihnen Werner Bischoff unter der Tel.-Nr.: 02853-3567 jederzeit zur Verfügung.


Uwe Gellrich, Sprecher Bi Kreis Borken
http://alles-dicht-in-nrw.de/
0
1 Kommentar
2.055
Uwe Gellrich aus Recklinghausen | 17.11.2013 | 12:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.