Schermbeck - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

36 Bilder

Rheinische Landwirte demonstrieren heute gegen zu viele behördliche Auflagen
Demo-Konvoi von Wesel nach Rees: über 200 Traktoren knattern über die Landstraßen

Schon gegen 6 Uhr trudelten die ersten Landwirte auf dem Parkplatz zwischen der Rundsporthalle und der Niederrheinhalle in Wesel ein. In den nachfolgenden zwei Stunden versammelten sich dort über 300 Mitglieder der Rheinischen Bauernschaft. Sinn und Zweck der Aktion: Die Bauern wollen Zeichen setzen gegen aktuelle Strömungen in Politik und Gesellschaft. Die Auflagen des geplanten Agrarpaketes der Bundesregierung, die neue Düngeverordnung, das Mercosur-Handelsabkommen (Billigimporte): die...

  • Wesel
  • 22.10.19
  •  1

Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen am kommenden Dienstagvormittag zu erwarten
Rheinische Landwirte demonstrieren rund um Wesel / Polizei rät: Örtlichkeiten weiträumig umfahren!

 Am Dienstag (22. Oktober) gegen sieben Uhr morgens kann es auf der Dinslakener Landstraße, der Oberndorfstraße und insbesondere auf der Niederrheinbrücke zu erheblichen Verkehrsstörungen kommen. Die Polizei teilt mit: Landwirte planen, anlässlich des bundesweiten Protesttages, vom Parkplatz der Rundsporthalle in Wesel an der Straße An de Tent aus über den oben beschriebenen Weg mit geschätzten 100 bis 200 Traktoren weiter nach Rees zu fahren. Daher dürfte es anschließend ebenfalls zu...

  • Wesel
  • 18.10.19
Rainer Gardemann und Christian Schröder.

Einstimmige Nominierung im Gemeindeverbands-Vorstand
CDU Schermbeck setzt im Kreistag auf Rainer Gardemann

Die CDU Schermbeck hat eine erste wichtige personelle Entscheidung im Hinblick auf die anstehende Kommunalwahl am 13. September 2020 getroffen. Der Vorstand des CDU-Gemeindeverbandes hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, Rainer Gardemann als Kandidaten für den Kreistagswahlbezirk Schermbeck und Christian Schröder als Ersatzkandidaten zu nominieren. „Über diese Entscheidung freue ich mich sehr, denn die beiden Vorgeschlagenen verfügen über die notwendige politische Erfahrung und eine sehr...

  • Dorsten
  • 18.10.19
Trotz jahrzehntelanger Arbeit sind immer mehr Menschen von Altersarmut bedroht. Die Gewerkschaft NGG fordert die Politik auf, gegen diesen Trend vorzugehen und rasch eine Grundrente einzuführen.

Gewerkschaft NGG warnt vor Altersarmut | Grundrente gefordert
Im Kreis Wesel: 39 Prozent mehr Rentner/innen sind auf Stütze vom Amt angewiesen

Wenn die Rente nicht reicht: Immer mehr Menschen im Kreis Wesel sind neben ihren Altersbezügen auf staatliche Stütze angewiesen. Die Zahl der Empfänger von „Alters-Hartz-IV“ stieg innerhalb von zehn Jahren um 39 Prozent. Gab es im Kreis Wesel 2008 noch 4.297 Bezieher von Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, so waren es im vergangenen Jahr bereits 5.956. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit. Die NGG beruft sich hierbei auf Angaben des Statistischen...

  • Wesel
  • 17.10.19

St. Anna Alten- und Pflegeheim
Senioren-Union besichtigt Großküche

Die Senioren-Union der CDU lädt zu einem weiteren Besichtigungs-termin in diesem Jahr ein. Am Dienstag, 29. Oktober, besuchen Mitglieder und interessierte Bürger die Großküche des St. Anna Alten- und Pflegeheims an der Kirchhellener Allee. Heidi Vogler, Vorsitzende der SenU: „Die Besichtigung der Großküche wird spannend. Täglich werden dort 1500 Mittagessen frisch zubereitet, nicht nur für die Bewohner von St. Anna sondern auch für den Menü-Service „Essen auf Rädern“. Aufgrund neuer...

  • Dorsten
  • 17.10.19
Pendler-Frust - auch im Kreis Wesel.

Teure Mieten und Job-Wachstum in Großstädten zwingen viele zum Pendeln
"Amarmierend": Zahl der Berufspendler ist im Kreis Wesel auf 121.000 gestiegen

Wenn Lebenszeit im Stau flöten geht: Die Zahl der Berufspendler im Kreis Weselhat einen neuen Höchststand erreicht. Auf dem Weg zur Arbeit verließen im vergangenen Jahr rund 121.000 Menschen regelmäßig die Grenzen des Kreises – das sind 23 Prozent mehr als noch im Jahr 2000. In einer aktuellen Pressemitteilung steht zu lesen: Damals zählte der Kreis nochrund 99.000 sogenannte Auspendler, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt. Die IG BAU beruft sich dabei auf eine aktuelle Auswertung des...

  • Wesel
  • 15.10.19
  •  4
Die ehemalige Hansaringschule genügt den geltenden Anforderungen nicht mehr.

Bildungszentrum Niederrhein Wesel (BZNW) erhöht die Zahl der Ausbildungsplätze um 43 Prozent

Der Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften ist aktuell schon hoch und wird in den kommenden Jahren nach den Prognosen der Pflegeforscher weiter steigen. Deshalb haben die Gesellschafter des BZNW, die pro homine Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen Wesel-Emmerich/Rees gGmbH und die Evangelisches Krankenhaus Wesel GmbH, beschlossen, die Zahl der Ausbildungsplätze im Zuge der Pflegeberufereform von 294 auf 420 zum 1. Januar 2020 zu erhöhen. Geschäftsführer: Dr. Andreas Bock...

  • Wesel
  • 14.10.19
Auch mit seinem Profilbild bei Facebook bezieht Bürgermeister Tobias Stockhoff Stellung.

Nach dem Anschlag in Halle
Bürgermeister Stockhoff versichert Anteilnahme und Mitgefühl

Bürgermeister Tobias Stockhoff hat am Donnerstag (10. Oktober) Dr. Bernd Wiegand, den Oberbürgermeister der Stadt Halle, sowie Dr. Mark Gutkin, den Vorsitzenden der Jüdischen Kultusgemeinde im Kreis Recklinghausen, angeschrieben und ihnen das Mitgefühl und die Betroffenheit der Menschen in Dorsten nach dem Anschlag in Halle übermittelt. In dem Brief heißt es: „Der grauenhafte Anschlag auf die Synagoge in Halle hat uns entsetzt und betroffen gemacht. Wir trauern mit Ihnen um die Opfer. Unsere...

  • Dorsten
  • 11.10.19
Auf Initiative der CDU Altstadt/Feldmark beschloss die CDU Fraktion einen Antrag zur Sicherung der zukünftigen Nutzung des Lippetals an den Rat der Stadt zu stellen.
2 Bilder

CDU fordert
Lippetal für Bürger erhalten

Auf Initiative der CDU Altstadt/Feldmark beschloss die CDU Fraktion einen Antrag zur Sicherung der zukünftigen Nutzung des Lippetals an den Rat der Stadt zu stellen. Bernd Schwane, Fraktionsvorsitzender: "Die CDU Fraktion fordert vom Dorstener Rat ein Bekenntnis, dass der Park- bzw. Festplatz im Lippetal in seiner jetzigen Form auch in Zukunft sowohl als kostenlose Parkmöglichkeit für Innenstadtkunden und Mitarbeiter der Einzelhandelsgeschäfte als auch als Versammlungs- und Festplatz für...

  • Dorsten
  • 10.10.19
Symbolbild / Schepers

Wichtiger Lückenschluss
Südumgehung Wesel - Endlich geht es voran

Wesel: Nach dem ersten Spatenstich Anfang Juli, tat sich lange nichts in den Auen vor dem Lippeschlösschen. Seit letzter Woche, ist schweres Gerät im Einsatz. Die Trasse der Südumgehung, soll einmal die Reinbrücke mit der Schermbecker Landstraße verbinden und so den Verkehr um Wesel herum leiten. In den Lippeauen, die erst 2014 Renaturiert wurde, kommt jetzt eine Unterführung, die künftig die B8 und die Bahn unterquert. Bevor die Bagger anrücken konnten, musste die ganze Fläche Sondiert...

  • Hamminkeln
  • 09.10.19

Ein Kommentar - nach fast zwei Monaten wieder mal ein Beitrag
Da braut sich etwas zusammen, deutschland- genauso wie weltweit - ob's die LK-User interessiert?

In Deutschland ist das Klima Thema Nr.1. Fridays for Future haben dafür gesorgt. Und Gretas Ausspruch "How dare you!?" war hasserfüllt, ein Ansporn für "Exstinction Rebellion". Ich befürchte, es wird nicht mehr friedlich bleiben. Widerstand als Bürgerpflicht! Die Klimabewegung könnte aus dem Ruder laufen. Eine Hysterie nimmt Fahrt auf bei aller berechtigten Kritik. Wird das demokratische System Schaden davontragen?  China ist zum Erstaunen vieler zunehmend klimafreundlich orientiert, weil...

  • Duisburg
  • 07.10.19
  •  118
  •  2

Info-Veranstaltung des Kreissportbundes Wesel am 13. November in Ginderich
„Schweigen schützt die Falschen“: Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt im Sport

Das Thema „Kindeswohlgefährdung - Sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen“ ist ein gesellschaftliches Querschnitts-Problem, dem sich auch der organisierte Sport als wichtiger Teil der Gesellschaft stellen muss. Gerade für den Sport hat das Thema eine hohe Bedeutung, denn alle Sportvereine stehen in einer besonderen Verantwortung. In einer Pressemitteilung des Kreissportbundes Wesel heißt es: Aus Angst, etwas Falsches zu tun, geschieht vielmals gar nichts. Aber: Schweigen schützt die...

  • Wesel
  • 06.10.19
Feuerwehrleute und Rettungskräfte sollen besser vor Gewalt geschützt werden. Das ist das Ziel des Aktionsplans „Gemeinsam gegen Gewalt“.

Feuerwehrleute und Rettungskräfte besser vor Gewalt schützten
Aktionsplan „Gemeinsam gegen Gewalt“ veröffentlicht

Feuerwehrleute und Rettungskräfte sollen besser vor Gewalt geschützt werden. Das ist das Ziel des Aktionsplans „Gemeinsam gegen Gewalt“. In einer gemeinsamen Erklärung bekräftigten die Initiatoren des Aktionsplans ihre Solidarität mit den Einsatzkräften im Land und stellten Maßnahmen vor. „Gemeinsam gegen Gewalt“ ist eine Initiative des nordrhein-westfälischen Innenministeriums, des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales, der Unfallkasse NRW, der komba gewerkschaft nrw, des...

  • Dorsten
  • 04.10.19
Der CDU Gemeindeverbandsvorsitzende Ulrich Stiemer zeigt sich erfreut über das positive Feedback der Aktion „Jetzt mitbestimmen“

„Jetzt mitbestimmen“
Tempo 30-Piktogramme und Kontrollen auf der Maassenstraße gefordert

Die CDU Schermbeck arbeitet zurzeit am Programm für die Kommunalwahl 2020. Unter dem Titel „Jetzt mitbestimmen“ wurde die Bevölkerung aufgerufen, Anregungen einzureichen und somit aktiv am Wahlprogramm mitzuarbeiten. Die Bürgerbeteiligung stößt bislang auf reges Interesse. Nun hat Ratsmitglied Rainer Gardemann, der zusammen mit Ulrich Stiemer, Marc Lindemann, Christian Schröder und Elmar Venohr aus dem Parteivorstand das Programm erarbeitet, einen Vorschlag direkt aufgegriffen und einen...

  • Dorsten
  • 04.10.19
V.l.n.r.: Heinrich Heselmann, Sascha Datta, Christopher Tischkewitz, Paulina Wende, Benedikt Lechtenberg im Kuhstall auf dem Hof Heselmann.

Klimaschutz und Landwirtschaft
Jusos Kreis Wesel auf dem Acker

Für die Jusos Kreis Wesel gehören Landwirtschaft und Klimaschutz eng zusammen. Die SPD-Jugend besuchte deshalb am vergangegen Sonntag einen landwirtschaftlichen Betrieb in Wesel. Mit dem Landwirt und stellvertretenden SPD-Landrat Heinrich Heselmann tauschten sich die Jusos über aktuelle Herausforderungen aus. Klimapolitik nicht ohne Landwirtschaft „Eine wirksame und nachhaltige Klimapolitik muss die Landwirtschaft einbinden. Die landwirtschaftlichen Betriebe sind klimarelevante...

  • Wesel
  • 03.10.19

Neuregelung beim Unterhaltsvorschuss
Kreis-SPD hakt nach: Kreisjugendamt erwartet auch in 2019 Mehrbelastungen in Höhe von 720.000 Euro

Wenn unterhaltspflichtige Eltern nicht zahlen, tritt der Staat mit einem Unterhaltsvorschuss in Vorleistung. Das ist gut so, denn Eltern, die die Erziehungsverantwortung übernehmen, brauchen finanzielle Sicherheit. Für die Kommunen hingegen ist die Neuregelung des sogenannten Unterhaltsvorschussgesetzes, welches die Mitte-Rechts-Regierung aus CDU und FDP im Jahr 2017 beschlossen hat, weniger gut. Denn dadurch haben sich 2018 die Ausgaben des Kreisjugendamts für den Unterhaltsvorschuss im...

  • Wesel
  • 01.10.19

GRÜNE Fraktion zeigt mögliche Antworten auf
Ölpellets: Seit dem 18.1. bleibt Landrat Dr. Müller Antwort zu Sickerwasser schuldig!

Landrat Dr. Müller weicht den Fragen der GRÜNEN Kreistagsfraktion nach dem Verbleib der Sickerwässer aus der Verfüllung Mühlenberg im Zeitraum März - Dezember 1999 wiederholt aus. Er umgeht eine konkrete Beantwortung. Ulrike Trick, stellvertretende Vorsitzende der GRÜNEN Kreistagsfraktion dazu: „Es kann nicht sein, dass wir auf unsere Anfragen zum Verbleib der Sickerwässer keine konkrete Antwort bekommen. Warum gibt der Landrat sie nicht?“ Die GRÜNEN im Kreistag Wesel machen es dem...

  • Wesel
  • 30.09.19

Auftaktveranstaltung am 1. Oktober im Kreishaus Wesel
Qualifizierung von Elternmoderator*innen mit Zuwanderungsgeschichte

Das Engagement von Eltern in Kita und Schule unterstützt den Bildungserfolg ihrer Kinder. Bestehende Mitwirkungsmöglichkeiten und -rechte sind jedoch insbesondere Eltern mit Migrationshintergrund häufig nicht hinreichend bekannt. Der landesweite Verband Elternnetzwerk NRW – Integration miteinander e.V. qualifiziert im Rahmen des Projektes „Eltern mischen mit – Mitwirken heißt verändern!“ Mütter und Väter mit Zuwanderungsgeschichte zu Elternmoderator*innen. Als Ansprechpartner*innen für neu...

  • Wesel
  • 29.09.19
  •  1
  •  1

Bündnis Sozialticket NRW lehnt neue Preiserhöhungen beim VRR ab
VRR greift den Ärmsten an Rhein und Ruhr schon wieder in die Tasche

Es war zu befürchten: Die Tickets für Bus und Bahn werden zum 1. Januar erneut teurer. Um 1,8 Prozent. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat am heutigen Donnerstag (26. September) die Erhöhung der Fahrpreise zur Jahreswende beschlossen. Wie wir hören, wurde die Preiserhöhung von CDU, SPD und Grünen einvernehmlich abgesegnet. Teurer werden soll demnach auch das Sozialticket, das seinen Namen eigentlich schon lange nicht mehr verdient. Die siebte Preiserhöhung innerhalb von 8...

  • Wesel
  • 27.09.19

Gegen die Ansiedlung eines Großtierkrematoriums in Schermbeck
Bürgerinitiative übergibt 1.600 Unterschriften

Schermbeck. Die Bürgerinitiative gegen die Ansiedlung eines Großtierkrematoriums am Standort Hufenkampweg/Kapellenweg in Schermbeck hat die Unterschriftensammlung beendet. Am Mittwoch (25.9.) wurden Bürgermeister Mike Rexforth im Rathaus die in den letzten Wochen gesammelten Unterschriften persönlich überreicht. Die Organisatoren Sandra Mika, Sofia Willhausen und Andreas Heuwing überreichten zusammen mit einigen Helfern insgesamt mehr als 1.600 Unterschriften von Personen die sich damit...

  • Schermbeck
  • 26.09.19

Bis zum 31. Oktober Vorschläge einreichen!
Kreis Wesel verleiht 2019 erstmalig den „Klimaschutzpreis“

Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 11. Juli 2019 beschlossen, ab dem Jahr 2019 jährlich einen Klimaschutzpreis in Höhe von 2.000 Euro auszuloben und damit bürgerschaftliches Engagement für den Klima- und Umweltschutz zu belohnen. Gesucht werden vorbildliche ehrenamtliche Initiativen und Maßnahmen, die einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz in unserem Kreis leisten. Angesprochen sind Kinder und Jugendliche, Bürgerinnen und Bürger des Kreises Wesel, Vereine und Schulklassen. Darüber...

  • Wesel
  • 25.09.19

SPD als Partner der Kiesindustrie
Ist glaubwürdige Politik so möglich?

Der Ausstellerliste des außerordentlichen SPD-Parteitags in Bochum kann man entnehmen: Die NRW-SPD lässt den Verband der Bau- und Rohstoffindustrie e.V. (vero) auf ihrem Parteitag im Bochum für sich werben. Dazu Manfred Schramm, Mitglied der GRÜNEN Kreistagsfraktion: „Es ist mehr als unglücklich, die Kieslobby zum NRW-Parteitag einzuladen, während am Niederrhein um Abgrabungsflächen gerungen wird. Können die SPD-Vertreter in den Räten der betroffenen Kommunen die Interessen der Menschen...

  • Wesel
  • 24.09.19
  •  1
Wenn es am Monatsende zu eng wird: Wegen niedriger Einkommen sind viele Menschen auf Zusatzeinkünfte – wie hier aufs Pfand-Sammeln – angewiesen.

NGG: Hohes Risiko für 77.000 Teilzeit- und Minijobber im Kreis Wesel
Im Regierungsbezirk Düsseldorf ist jeder fünfte Haushalt von Armut bedroht

Arm trotz Arbeit: Ein großer Teil der 77.000 Menschen, die im Kreis Wesel nur einen Teilzeit- oder Minijob haben, ist nach Einschätzung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) von Erwerbsarmut bedroht. „Insbesondere Frauen, die halbtags oder nur einzelne Tage in der Woche arbeiten, fehlt am Monatsende das nötige Geld. Für viele Familien im Kreis ist ein Kinobesuch oder ein neuer Schulranzen längst zum Luxus geworden“, sagt Hans-Jürgen Hufer von der NGG Nordrhein mit Blick auf aktuelle...

  • Wesel
  • 23.09.19
Maisernte!

Rheinische Bauern in Alarmstimmung: Schluss mit immer neuen Auflagen!
Leuchtenberg: „Es muss endlich Schluss sein mit dem maßlosen Aktionismus gegen die Landwirtschaft.“

Anlässlich der kommende Woche stattfindenden Agrarministerkonferenz in Mainz bringen die Bauern im Rheinland ihre Empörung über das von der Bundesregierung beschlossene Agrarpaket zum Ausdruck. „Die Flut der Vorschriften, die durch das Agrarpaket auf die landwirtschaftlichen Familienbetriebe einprasselt, gefährdet unsere Existenz“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. Zahlreiche Landwirte werden am Donnerstag nach Mainz fahren, um ihren Unmut gegen diese...

  • Wesel
  • 23.09.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.