Nachlese zum Internationalen Frauenfest in Unna

Anzeige
Gleichstellungsbeauftragte Josefa Redzepi und die Integrationsratsvorsitzende Ksenija Sakelšek
  Unna: Gemeindezentrum St. Katharina | Samstag, 18. März 2017 18:00 Uhr

Das Fest für alle Frauen, die Lust an internationaler Begegnung hatten, um gemeinsam zu feiern

Zum vielfältigen Programm rund um den Internationalen Frauentag 2017 in der Kreisstadt Unna gehörte auch dieser besondere Tag nur für Frauen.

Rund 140 Frauen und Mädchen unterschiedlicher Nationalitäten waren ins Gemeindezentrum St. Katharina gekommen. Die Freude über die vielen Besucherinnen war der Gleichstellungsbeauftragten unserer Stadt Josefa Redzepi und der Integrationsratsvorsitzenden Ksenija Sakelšek anzumerken. Ihre offizielle Begrüßung fiel kurz aus.

Wir freuen uns und sagen danke, dass wir dieses schöne Gemeindezentrum St. Katharina nutzen können. Heute wollen wir gemeinsam feiern. Das ändert aber nichts daran, dass wir weiterhin gemeinsam um die Gleichberechtigung in vielen noch nicht erreichten Bereichen für Frauen kämpfen werden.

Mit dem Chor der liberalen Jüdischen Gemeinde „haKochaw“ für den Kreis Unna e.V. und ihrer Leiterin Larisa Makarova am Klavier begann dieser Abend. Danach gab es Soloeinlagen, Gesang und Tanz von Karolin Osmani. Sie gehört zur Jüdischen Gemeinde und spricht neben Deutsch auch Afghanisch und Russich.

Mit ihren bunten Kostümen und türkischen Tänzen glänzte die Folkloregruppe der Kinder aus der Türkisch-Islamischen Gemeinde Unna.
Bevor es dann in die Pause ging standen der portugiesische Frauenchor und Josefa Duarte mit ihrem Akkordeon bereit.

Selbst hergestellte Leckereien waren die Eintrittskarte für diesen Abend

Das konnte sich an den langen Tischen sehen lassen, was die Besucher da an Köstlichkeiten bereitgestellt hatten.
Kinder bis 10 Jahren waren auch herzlich willkommen. Fast unbemerkt vom Trubel im Katharinen-Treff wurden sie von Loreen Swietek und Natalia-Sobotka-Schmidt liebevoll betreut.


Mit richtig Power und der Tanzgruppe ERA of G.T. aus Fröndenberg ging es in die zweite Halbzeit. Sie hatten mit ihrer Choreographin Eva etwas ganz besonderes für diesen Abend trainiert und es gab viel Beifall.
Etwas beschaulicher, dafür bunter, ging es dann mit Kud nur Bosna Hagen e.V., einer im April 2012 gegründete Folkloregruppe zu.

Schnell ging es zum nächsten „schweißtreibenden“ Programmpunkt über. Das war wirklich schnell, was die Gruppe Zumba mit Franzi hier zu bieten hatte.

Dann trat noch einmal die Folkloregruppe Kud nur Bosna aus Hagen auf. Sie animierte die Besucher mitzutanzen.

Zum Abschluss des Abends gab es dann noch eine Disco mit DJane Meryem und Musik aus Heimatländern der Besucherinnen.


Veranstalterinnen des Internationalen Frauenfestes
Büro für Gleichstellungsfragen und Integrationsrat der Kreisstadt Unna,
IN VIA Unna - Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit, Katholische Frauengemeinschaft St. Katharina, Mädchen- und Frauennetzwerk Unna

Berichte zum Internationalen Frauentag in Unna auf Lokalkompass
» Ein vielfältiges Programm rund um den Internationalen Frauentag 2017 in der Kreisstadt Unna
» Über 1.000 Rosen verteilten Mitglieder des Mädchen- und Frauennetzwerks auf dem Alten Markt
» „Mustang“ der preisgekrönte türkisch-französisch-deutsche Film im „Pantoffelkino“ Unna
» Unternehmerinnen-Frühstück des Netzwerkes PROFILE für Unna und Umgebung
» Ein besonderes Highlight war der Frauentagsempfang im Zentrum für Information und Bildung
» Ein Musikabend mit Russischen Romanzen


Fotos © Jürgen Thoms
21.03.17 10:12:50
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
33.714
Jürgen Daum aus Duisburg | 21.03.2017 | 11:58  
18.304
Dagmar Drexler aus Wesel | 23.03.2017 | 10:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.