UKBS zahlt satte Dividende und engagiert sich in Unna

Anzeige
UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer (Foto: privat)

91.476 Euro für die Stadtkasse

UNNA ■ Grund zur Freude hat jetzt Unnas Kämmerer Karl-Gustav Mölle. In diesen Tagen erreichte ihn ein Scheck der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) in Höhe von 91.476 Euro. Das kommunale Wohnungsunternehmen, an dem die Stadt Unna als Gesellschafter beteiligt ist, konnte auf Grund des guten Geschäftsergebnisses 2012 abermals eine Dividende ausschütten. UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer: „Insgesamt beträgt die Ausschüttung an alle Gesellschafter 624.000 Euro, die entsprechend der Anteile auf die jeweiligen Kommunen entfallen“.

Die Stadt Unna ist mit 14,66 Prozent nach dem Kreis Unna (40,84 Prozent) größter Anteilseigner der UKBS und darf sich über eine 24-prozentige Ausschüttung freuen. Allein hier verfügt das Unternehmen über 1.172 Wohnungseinheiten, nachdem sechs weitere Wohnungen im abge-laufenen Geschäftsjahr in dem UKBS an der Effertzstraße entstanden sind.

Auch auf einem anderen Sektor als dem Wohnungsbau hat sich das kommunale Unternehmen engagiert: An der Heinrichstraße ist binnen kürzester Frist eine dreizügige Kindertagesstätte errichtet und zwischenzeitlich bereits bezogen worden.


Ein modernes Blockheiz-kraftwerk (BHKW) kommt dabei umweltschonend und kostensparend zum Einsatz. Geplant ist eine solche Einrichtung auch am Erlenweg in Unna, was nach den Worten von Geschäftsführer Fischer auch zu einer „Aufwertung des Stadtteilzentrums“ führen werde.

Bei seinem Jahresbericht stellte Fischer heraus, dass für die Instandhaltung des Altbestandes wieder rund drei Millionen Euro aufgewendet wurden. Auf Gebäude und Wohnungen in Unna entfielen davon 1.183.000 Euro für vorrangig energetische Sanierungsmaßnahmen. „Rund 90 Prozent aller Arbeiten in unserem Betreuungsbereich haben wir von Handwerkern aus der Region erledigen lassen“, konstatierte Geschäftsführer Fischer vor Aufsichtsrat und Gesellschaftern. Die UKBS betreibe somit auch ein Stück Wirtschaftsförderung, trage zur Arbeitsplatzsicherung bei und erweise sich als starker kommunaler Partner, zeigte er sich überzeugt.

06.08.2013 15:36:56
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.