Auch Polizisten erhalten Knöllchen

Anzeige
Diesmal nicht im Einsatz war der Streifenwagen, der im Halteverbot parkte. Foto: Polizei

Eine Streifenwagenbesatzung hatte am Dienstagabend in Höhe einer Ladenzeile am Heumarkt in Wülfrath verbotenerweise auf dem Gehweg geparkt. Und das nicht nicht in einem Polizeieinsatz, sondern vielmehr zu einem schnellen Einkauf in einer Bäckerei. Die Parksünder wurden fotografiert und in sozialen Netzwerken veröffentlicht.

Durch aktuelle Medienauswertung und Hinweise aus der Bevölkerung wurde der Mettmanner Polizeiführung am heutigen Mittwochmorgen darüber in Kenntnis gesetzt. Mit dem Sachverhalt konfrontiert, hat die Kreispolizeibehörde Mettmann am heutigen Tage sofort reagiert. Die verantwortliche Fahrzeugbesatzung konnte innerhalb kurzer Zeit ermittelt und zum Vorfall befragt werden. Dabei räumten die Einsatzkräfte ihren Parkverstoß sofort ein. In einem intensiven Gespräch mit ihren Vorgesetzten zeigten sie sich einsichtig, dass sie mit ihrem unüberlegten Verhalten ein wirklich schlechtes Beispiel für regelkonformes Verkehrsverhalten abgegeben und dem Ruf der Polizei in der Öffentlichkeit geschadet haben. Der verantwortliche Fahrzeugführer akzeptierte und bezahlte daraufhin auch sofort eine ihm angebotene gebührenpflichtige Verwarnung nach dem für jedermann gültigen Verwarnungsgeldkatalog.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.