Polizist

Beiträge zum Thema Polizist

Vereine + Ehrenamt
Im Juli wurde das Denkmal für die 1979 in Niedereimer ermordeten Polizisten eingeweiht.

Tag der offenen Tür
AKD Niedereimer gedenkt Polizistenmord vor 40 Jahren

Der Arbeitskreis für Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer e.V. gedenkt in diesem Jahr dem Polizistenmord vom 10. Juli 1979. Aus diesem Anlass öffnet der AKD am 3. Oktober in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr für alle Interessierten seinen Archivraum am Stephanusweg 11. "Anhand von Fotos und Zeitungsberichten möchte man an die völlig sinnlose Tat des damals jungen belgischen Soldaten vor 40 Jahren erinnern", so Detlev Becker vom AKD. Die stellv. Landrätin Ursula Beckmann wird gegen 16 Uhr...

  • Arnsberg
  • 01.10.19
Kultur
Bernhard Büscher hat seine Gedichte veröffentlicht.

Kamener Ex-Polizist veröffentlicht Gedichte
Bernhard Büscher schreibt über Dinge, die ihn bewegen

Eigentlich ist er Polizist im Ruhestand, aber jetzt ist er unter die Lyriker gegangen: Bernhard Büscher hat seinen ersten Gedichtband veröffentlicht. 35 Jahre lang war Bernhard Büscher Polizeibeamter, davon 15 Jahre in der Kamener Innenstadt. „Ich war Bezirksbeamter. Oder auch Dorfsheriff“, erzählt er schmunzelnd. Aber er ist auch Lyriker. Seine ersten Veröffentlichungen sind im Sammelband „Schlafende Hunde VI“ von Herausgeber Thomas Bachmann zu finden. Mittlerweile hat er aber auch seinen...

  • Kamen
  • 20.05.19
  •  1
Blaulicht

Recklinghausen: Mann gibt sich als Polizist aus und wird festgenommen

Auf dem Europaplatz hat sich am Freitagabend, 15. März, gegen 22 Uhr ein Mann als Polizeibeamter ausgegeben. Er ging auf einen 34-Jährigen zu und bat diesen, ihm einen 20-Euro-Schein zu wechseln. Das stellte sich dann aber als Trickbetrug heraus, weil der "falsche Polizist" nur das Wechselgeld einsteckte, dafür aber keinen Geldschein zurückgab. Die (echte) Polizei konnte wenig später - noch am Europaplatz - den tatverdächtigen Mann, einen 18-Jährigen aus Herten, festnehmen. Der junge Mann...

  • Recklinghausen
  • 18.03.19
Blaulicht
Die "Aktive Mittagspause" am Standort in Unna wurde stark besucht. Foto: KPB Unna

"Gleiche Arbeit muss gleich bezahlt werden!“
Starke Beteiligung bei der "Aktiven Mittagspause" der KPB Unna

In ganz NRW haben von Dienstag, 12. bis Donnerstag,14. Februar, zahlreiche Polizistinnen und Polizisten, Tarifbeschäftigte und Verwaltungsbeamte der Polizei ihre Mittagspause demonstrativ vor der Tür ihrer Dienststelle verbracht, um gegen die Blockadehaltung der Länder bei den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst zu protestieren. Alleine vor dem KPB Unna gingen mehr als 130 Beschäftige kurzfristig auf die Straße. Kreis Unna. Mit der "Aktiven Mittagspause" will die Gewerkschaft der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 16.02.19
Blaulicht
Traurige Angelegenheit.

Tödliche Schüsse in Bochum
Bochum aktuell: 74-Jähriger bei Polizeieinsatz mit mehreren Schüssen getötet

In Bochum wurde ein 74-Jähriger bei einem Polizeieinsatz am gestrigen Sonntag in Altenbochum erschossen. Laut Polizei Info soll der 74- Jährige einen nicht näher bekannten Gegenstand auf den Polizeibeamten gerichtet haben. Der sich bedroht fühlende Beamte eröffnete das Feuer im wahrsten Sinne des Wortes.(Mindestens 3 Schüsse ) Das es immer für Beamte enorm schwierig ist, in ähnlichen Situationen abzuwägen, ist natürlich klar. Aber mehrere Schüsse? Zwei besetzte Streifenwagen, ein...

  • Bochum
  • 17.12.18
  •  24
Überregionales

Polizist ins Gesicht geschlagen

Ein Polizist wurde am Freitag, 7. September,  in einer Asylbewerberunterkunft in Wanne-Eickel verletzt. Bei einer Personalienfeststellung eines Bewohners mischte sich ein 22-jähriger Mann ein. Aggressiv störte er die polizeiliche Maßnahme, sodass auch Sicherheitspersonal einschreiten musste. Dann schlug er dem Polizisten mit der Faust ins Gesicht. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur Behandlung ins nächste Krankenhaus. Der Täter wurde vorläufig festgenommen. Quelle: Polizei

  • Herne
  • 10.09.18
Überregionales
Neue Polizeibeamtinnen und -beamte

Ennepe-Ruhr-Kreis - Verstärkung bei der Polizei

Junge Verstärkung bei der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis! Insgesamt 16 neue Polizistinnen und Polizisten wurden am Montagvormittag durch Herrn Landrat Olaf Schade als Verstärkung der Kreispolizeibehörde im Kreishaus begrüßt. "Wir freuen uns über die Unterstützung", so der Behördenleiter bei der Begrüßung. 12 der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ihr dreijähriges Bachelorstudium zum Polizeikommissar/-in frisch abgeschlossen und finden in der Kreispolizeibehörde ihre erste...

  • Herdecke
  • 03.09.18
Überregionales

Auf der Wache in Wesel: 19-Jähriger aus Schwerin spuckt Polizisten an

Am Sonntag gegen 02.10 Uhr randalierte ein alkoholisierter 19-jähriger Mann aus Schwerin am Bahnhof in Wesel und beschädigte einen Zug. Anschließend legte er sich in das Gleisbett, um den Zug an der Abfahrt zu hindern. Nachdem Polizeibeamte den Mann in Gewahrsam genommen hatten, versuchte er vor dem Gebäude der Polizeiwache die Flucht anzutreten, was ihm nicht gelang. Hiernach trat der 19-Jährige nach einem Polizisten, spuckte zweimal in seine Richtung und beleidigte ihn. Den 19-Jährigen...

  • Wesel
  • 30.04.18
Überregionales

Guten Tag: Musik war sein Leben

Einladung an die Propsteistraße, er bot uns deutlich jüngeren Gästen das „Du“ an. Eine Ehre. Werner Lortz wies auf das Seniorenheim vis-à-vis: „Wenn wir irgendwann nicht mehr können, ziehen wir gegenüber ein.“ Irgendwann. Da war ihm die Last der immerhin neunzig Jahre aber schon anzuspüren. Die Werdener Sangesfreunde hatten im Januar ihren Ehrenchorleiter hochleben lassen. Da präsentierte er sich in bester Form, spitzfindig und zugleich humorvoll. Aber auch liebevoll. Denn Werner wusste immer...

  • Essen-Werden
  • 24.04.18
Überregionales
Die Verkehrssicherheit der Fahrräder wurde am Ende der Aktion von einem Polizisten bestätigt.

Sicher auf dem Fahrrad unterwegs

Die Begegnungsstätte Horsthausen bot in den Osterferien ein Programm für Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren. Es stand unter dem Motto "Pimp my Bike". In den letzten Tagen hatten die Kleinen ihre Fahrräder ordentlich herausgeputzt für die bevorstehende Saison: Lampen neu montiert, zum Teil Stützräder entfernt, die Fahrräder mit Spraydosen und Acrylfarben neu gestaltet und Defektes repariert und erneuert. Dank Spenden von Familien aus dem Stadtteil konnten auch einige Fahrräder gestellt...

  • Herne
  • 10.04.18
Politik
Innenminister Herbert Reul (r.) begrüßte Walter Steinmeier (2.v.r) und seine Frau Elke Büdenbender mit Polizeipräsident Gregor Lange in Dortmund.
6 Bilder

Bundespräsident diskutiert in Dortmund mit jungen Polizisten über Respekt

Sein erster Besuch als Bundespräsidenten in Dortmund führte Walter Steinmeier direkt ins Polizeipiäsidium. Gemeinsam mit seiner Frau Elke Brüdenbender und NRW-Innenminister Herbert reul wollte er mit jungen Kommissaren und Kommissar-Anwärtern sprechen.  Der bereits 2017 geplante und gestern nachgeholte Besuch des Bundespräsisenten in NRW führte die delegation aus Berlin zuerst nach Düssledorf, dann nach Dortmund und im Anschluss nach Altena, wo Flüchtlingshelfer und geflüchtete Familien im...

  • Dortmund-City
  • 14.03.18
Überregionales

600 Euro Strafe: Polizisten auf Helm geschlagen und beleidigt

Besonders bei Großeinsätzen wie Fußballspielen ist das Phänomen der Gewalt gegen Polizisten präsent. Umso erfreulicher ist in diesem Zusammenhang für den Polizeipräsidenten Gregor Lange ein Urteil des Amtsgerichts Dortmund aus Dezember 2017, welches jetzt rechtskräftig ist. Ein Hattinger hatte beim Derby BVB-Schalke im Oktober einen Polizisten auf den Helm geschlagen und als "Hurensohn" beleidigt. Das Gericht verurteilte den 29-Jährigen zu einer Geldstrafe von 600 Euro (60 Tagessätzen zu je 10...

  • Dortmund-City
  • 19.01.18
Kultur
KLAUS STICKELBROECK ist bereit! HAKEN DRAN`!
12 Bilder

... der Niederrheiner´ STICKELBROECK´ an sich...

... BÜCHER-Lesungen-BÜCHER-Lesungen-BÜCHER... ein kriminalistisches LESE-WEIN-Vergnügen in GLADBECK! Autor KLAUS STICKELBROECK liest.... Verdammt stressige Tage, waren das, so kurz vor diesem lange schon schön „kulturell“ geplanten Wochenenden. Auch waren einige Tage sogar recht traurig, das Leben ist eben kein Honigschlecken so manches Mal und leider eben begrenzt, aber das gehört nun nicht hierher. Oder vielleicht doch, denn schließlich waren wir auf dem Weg zu einer...

  • Gladbeck
  • 31.10.17
  •  10
  •  11
Überregionales
Andreas Freund ist der neue Leiter des Bezirksdienstes, sein Kollege Jens Graczyk der "Neue" in Lünen-Süd.

"Neue" sind im Dienst für die Stadtteile

Kindern den Weg zur Schule sicherer machen, Menschen nach einem Einbruch zur Seite zu stehen oder Streife zu laufen in ihrem "Revier" - das alles sind ihre Aufgaben. Bezirksbeamte sind das Gesicht der Polizei in den Stadtteilen. In Lünen gibt es nun zwei Neue. Andreas Freund ist seit Anfang September der neue Leiter des Bezirksdienstes an der Wache Lünen. Vorgänger Ulrich Müller-Rohrberg ging in den Ruhestand, doch bei Andreas Freund ist die Abteilung in erfahrenen Händen. Der...

  • Lünen
  • 27.09.17
  •  1
  •  1
Überregionales
Polizeihauptkommissar Winfried Bitzer vom Bezirksdienst Werden in der Bungertstraße.
Foto: Bangert
2 Bilder

„Wenn Oma Erna durch Werden läuft und ein Problem hat“

Polizeihauptkommissar Winfried Bitzer ist „Dorfsheriff“ beim Bezirksdienst Werden in der Bungertstraße Winfried Bitzer sitzt ganz entspannt am großen Tisch und ist offen für Fragen. Verschmitzt verspricht er, alle zu beantworten: „Aber nicht, dass ich mich hier um Kopf und Kragen rede…“ Aber da braucht der „Dorfsheriff“ nun wirklich keine Bedenken zu haben. Sein Job ist so was von wichtig für den Stadtteil. Neben ihm sitzt Pressesprecherin Sandra Steinbrock. Sie hat es schon so oft live...

  • Essen-Werden
  • 31.08.17
Ratgeber
Duo aus falschem Dachdecker und falschem Polizisten: Die Kreispolizei warnt vor einer neuen Vorgehensweise der Trickbetrüger.

Polizei warnt vor falschem Dachdecker

Die Polizei warnt kreisweit vor einer neuen Betrugsmasche: Am Dienstag, 11. Juli, klingelte es gegen 14.10 Uhr an der Haustür einer 80-jährigen Frau in Heiligenhaus. Vor der Tür stand ein Dachdecker in "Arbeitsklamotten" und erklärte der alten Dame, dass einige Dachpfannen beschädigt seien. Die Seniorin ließ den Unbekannten daraufhin ins Haus und führte ihn auf den Dachboden. Dort stellten die beiden fest, dass der Mann aufgrund seiner Statur nicht durch das Dachbodenfenster passt. Die alte...

  • Monheim am Rhein
  • 12.07.17
Vereine + Ehrenamt
22 Bilder

Helau und Alaaf beim Lintforter-Schwimm-Club

Die Jugendleiter des Lintforter-Schwimm-Clubs, Natalie und Hanh hatten mal wieder verkündet, das sie gerne die Kinder zum Kinderkarneval einladen möchten. Also gesagt getan und man begann schon im Januar mit den Vorbereitungen auf diese kleine Feier in den Räumen des Vereinsheimes. Dazu suchten sie sich noch ein paar Helfer dazu und Tanja, Edith und Karin waren sofort mit dabei. In den letzten Tagen vor dem Termin schmückten sie die Räume ein wenig und besorgten alles was benötigt wurde....

  • Kamp-Lintfort
  • 27.02.17
Überregionales

Mülheim an der Ruhr: Frau greift Polizisten mit Messer an

In Mülheim an der Ruhr wurde ein Polizist von einer deutschen Frau in Burka gekleidet mit einem Messer angegriffen. Das Alter der Frau wurde mit 53 Jahren angegeben. Die Polizisten wurden zu einem Einsatz gerufen, weil aus einer Wohnung verschiedene Möbel geworfen wurden. Dabei ertönten Rufe wie Alahu akbar und islamische Gebete. Nachdem die Frau sich weigerte die Tür zu öffenen, traten Polizisten die Tür ein. In der Wohnung trafen sie eine tobende Frau, die sofort mit einem Teppichmesser auf...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.11.16
  •  3
Überregionales
Der dreiste Trickdieb gab sich als Polizist aus.

Bocholder Seniorin fällt auf dreisten Trickdieb rein

Ein falscher Polizist spielte einer Rentnerin im Stadtteil Bochold jetzt übel mit. Am Freitag erbeutete der Mann von der 83-Jährigen Ketten und Ringe. Gegen 13.30 Uhr sprach der Mann die Seniorin vor ihrer Haustür an der Haus-Berge-Straße an. Der circa 50-jährige Trickbetrüger gab sich als Polizeibeamter aus. Ein Täter habe sich angeblich Zugang zu ihrer Wohnung verschafft, erklärte der Betrüger der Rentnerin. Deshalb seien weitere Ermittlungen in ihrer Wohnung notwendig. Dazu solle die...

  • Essen-Borbeck
  • 23.08.16
  •  1
Überregionales

Polizist stellt jugendliche Räuber

Immer im Dienst, das war jedenfalls der Polizist, der am 13. März in seiner Freizeit zwei jugendliche Räuber in Dortmund-Aplerbeck stellte. Mittagsfielen dem 33-Jährigen zwei Jungs auf, die sich mit einer Damenhandtasche von der Köln-Berliner-Straße in Richtung Ortskern Aplerbeck entfernten. Kurz zuvor hatte das Duo einer 75-jährigen Dortmunderin die Handtasche aus dem Korb ihres Rollators geraubt. Die Seniorin kam zu Fall, verletzte sich aber glücklicherweise nicht. Der Polizist nahm die...

  • Dortmund-Süd
  • 16.03.16
LK-Gemeinschaft
Cop in USA
9 Bilder

Schaufensterbummel

Begleitet mich auf einen kurzen Schaufensterbummel durch Düsseldorf, Dortmund und Hagen. Schaufenster präsentieren was Menschen brauchen. Oder sollten. Oder brauchen sollten. Ist mir lieber als die nervige und quengelige Reklame im TV. Diese Werbung ist näher beim Volk, intensiver, am Puls der Zeit. Immer wieder schön, durchs Städtchen zu flanieren und schön dekorierte Schaufenster anzuschauen. Am besten in netter Begleitung. In Hagen gibt es übrigens einen...

  • Hagen
  • 15.02.16
  •  13
  •  5
Ratgeber
Dreiste Masche - Betrüger gibt sich als Polizist aus.

Dreiste Masche - Betrüger gibt sich als Polizist aus.

Dreiste Masche - Betrüger gibt sich als Polizist aus. Wie nun bekannt wurde, hatte ein Betrüger mit einer dreisten Masche eine Dorstener Bürgerin am Telefon um ihr Geld gebracht. Wie immer in solchen Fällen geht es um einen Gewinn der keiner ist. Wie in diesem Fall, wo es um einen Gewinn von 24000 Euro aus einer Tombola eines ausländischen Geldinstituts geht. Beim ersten Anruf gab sich der Betrüger als Mitarbeiter einer Frankfurter Bank aus, der im Auftrag eines ausländischen...

  • Dorsten
  • 22.11.15
  •  5
  •  2
Überregionales
Festnahmen sind immer eine Gefahrensituation. Das Ausmaß und die Härte des Widerstands gegen die Polizeigewalt nimmt laut einer aktuellen Studie auch in Kamen beunruhigende Ausmaße an.
3 Bilder

Gewalt gegen örtliche Polizeikräfte steigt

80 Prozent aller Polizisten haben in Bürgerkontakten Gewalterfahrungen gemacht. Der drastische Anstieg und die Härte des Widerstands gegen die örtliche Schutzleute soll mit Aktionen entgegengewirkt werden, die für Anerkennung und Respekt der Polizeiarbeit werben. Die in aktueller Studie geschilderten Angriffe reichen dabei von Pöbeleien bis zu tätlichen Angriffen, von Attacken mit Fäusten und Messern bis hin zu immer wie-derkehrenden Beleidigungen und Provokationen. „Wir wollen Einsatzkräfte...

  • Kamen
  • 28.09.15
Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Nimm ein bisschen"

„Ich hätte die letzten Tage mühelos sieben oder acht Handtaschen klauen können!“ Nein, ich habe nicht, als mein Interviewpartner dies sagte, zum Telefonhörer gegriffen und ihn bei der Polizei angeschwärzt. Das hätte auch gar keinen Sinn gemacht, denn mein Gegenüber war selbst Polizist! Im Rahmen von Aufklärungsaktionen hatte er unter anderem Geschäfte aufgesucht und dort leichtsinnige Kunden auf Diebstahlsrisiken aufmerksam gemacht. „Viele lassen ihre Handtaschen einfach unbeaufsichtigt im...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.09.15
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.