Doppelt so schnell wie erlaubt

Anzeige
Foto: Polizei

Mit den ersten Sonnenstrahlen sind auf die Motorradfahrer wieder unterwegs. Die Polizei hat am gestrigen Sonntag von 12.30 bis 16 Uhr einen Schwerpunkteinsatz zur Überwachung von Motorradfahrern durchgeführt - mit zum Teil "rekordverdächtigen Ergebnissen", wie die Polizei mitteilt.

Die Polizei führte Geschwindigkeits- und technische Kontrollen insbesondere auf den Ausflugsrouten der Biker auf der Kuhlendahler Straße und der Nierenhofer Straße in Velbert durch. Insgesamt mussten acht Anzeigen wegen zum Teil erheblichen Geschwindigkeitsverstößen erstattet werden. In insgesamt drei Fällen fuhren die Motorradfahrer mehr als 40 km/h zu schnell, zwei von ihnen überholten zudem bei bestehendem Überholverbot, was neben einer Geldbuße und Punkten in Flensburg auch zu einem Monat Fahrverbot führte. Trauriger Spitzenreiter war dabei ein 46-jähriger Raser aus Bochum, der bei erlaubten 50km/h mit mehr als der doppelten Geschwindigkeit unterwegs war.

Bei der offenen Präsenzüberwachung an der Kuhlendahler Straße kam es dann zudem zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei 18 und 19 Jahre alten Motorradfahrern aus Witten nach einem verbotenen Wendemanöver.

Die Beamten stellten bei den Kontrollen auch weiteres Fehlverhalten fest. Sechs Verwarngelder ergaben sich aus technischen Mängeln kontrollierter Kräder, wobei hier der Schwerpunkt bei Manipulationen am Schalldämpfer lag.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.