Eingebrochen, Autoschlüssel geklaut und im Graben gelandet

Anzeige
Eine Streifenwagenbesatzung der Velberter Polizei beobachtete in den frühen Morgenstunden des heutigen Dienstag gegen 3.30 Uhr einen Mitsubishi, der auf der Grünstraße entgegen der Einbahnstraße gefahren wurde.

Als der Fahrer die Polizei entdeckte, stellte er den Wagen ab und versuchte, zu Fuß zu flüchten. Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten einen 27- jährigen Mann festnehmen. Das Auto, das mit dem Originalschlüssel gefahren wurde, ist auf eine Velberter Familie zugelassen. Dort konnte sehr schnell festgestellt werden, dass das Fahrzeug zwischen Mitternacht und 3.30 Uhr gestohlen worden war.

Ohne Spuren zu hinterlassen war es dem Tatverdächtigen offenbar gelungen, in das Einfamilienhaus der Fahrzeughalter einzudringen und dort die Schlüssel zum Mitsubishi und einem Opel zu stehlen. Wie spätere Ermittlungen ergaben, versuchte er zunächst den Opel zu entwenden, landete aber mit diesem in einem Graben. Dann verschwand der 27- Jährige, der über keinen Wohnsitz in Deutschland verfügt und sich selbst als auf der Durchreise bezeichnet, mit dem Mitsubishi.

Ermittlungen des Velberter Kriminalkommissariates ergaben, dass der Tatverdächtige polizeilich nicht unbekannt und bereits mehrfach vorbestraft ist. Da eine dieser Strafen zur Bewährung ausgesetzt war, wurde er am heutigen Tag dem zuständigen Haftrichter in Wuppertal vorgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.