Flop der Woche!

Anzeige
Falsche "Dachdecker" bestahlen, wie die Polizei mitteilt, eine 74- jährige Heiligenhauserin: Am Donnerstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann bei einer 74-jährigen Frau am Konrad- Adenauer-Ring in Heiligenhaus. Er gab sich als Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma aus und gab an, den Zustand des Daches des Reihenhauses kontrollieren zu müssen. Nach einer gemeinsamen Besichtigung des Dachbodens stellte er angeblich vorhandene Beschädigungen fest, die unverzüglich zu reparieren wären. Als der Unbekannte für die notwendigen Reparaturarbeiten Material holen wollte, bemerkte die Bewohnerin zwei weitere unbekannte "Dachdecker", die ihr Haus bereits unbemerkt und unbeobachtet betreten hatten.

Einige Minuten, nachdem die falschen Dachdecker das Gebäude zur Besorgung des Arbeitsmaterials wieder verlassen hatten, entdeckte die Seniorin dann, dass ihr Haus durchsucht sowie Bargeld und Schmuck in Höhe von mehreren tausend Euro entwendet worden waren. Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen "Dachdeckern" verliefen leider ohne Erfolg. Die Täter können lediglich als männlich, alle bekleidet mit "Dachdeckerkleidung" beschrieben werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056/93126150, jederzeit entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.