Langenberg: Lkw kippte auf die Seite - Schwerer Person- und hoher Sachschaden

Velbert: Nierenhofer Straße | Ein Lkw kippte am Mittwoch-Nachmittag in Langenberg auf die Seite - die Folgen waren ein schwerer Personen- und ein hoher Sachschaden. Das teilt die Polizei mit. Gegen 15.56 Uhr befuhr ein 29-jähriger Dorstener mit seinem 27 jährigen Velberter Beifahrer in einem mit circa zehn Tonnen Muttererde beladenen Lkw Kipper die Nierenhofer Straße aus Richtung Velbert Stadtmitte kommend, in Fahrtrichtung Langenberg.

Die Nierenhofer Straße verläuft dabei in dem Abschnitt unmittelbar vor der Unfallörtlichkeit relativ steil serpentinenartig bergab. Obwohl die Straße für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gesperrt ist, benutzte der Lkw-Fahrer diese Strecke. Nach kurzer Zeit reichte die Bremskraft des Motors sowie der herkömmlichen Bremsanlage nicht mehr aus.

Um nicht in die Leitplanke zu fahren, bog der Fahrer des Kippers nach links in den Ziegeleiweg ab. Dabei kippte der Lkw auf die rechte Seite und rutschte gegen die dortige Leitplanke sowie gegen zwei Stromkästen, welche hierdurch erheblich beschädigt wurden. Der Beifahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Krankenwagen ins örtliche Klinikum verbracht, wo er stationär verblieb. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Fahrbahn wurde für den Zeitraum der Bergung und der Aufräumarbeiten gesperrt. Vertreter der Technischen Betriebe Velbert sowie der Stadtwerke Velbert erschienen vor Ort, um umgehend mit den Reparaturarbeiten zu beginnen. Der Gesamtschaden wird auf circa 32.000 Euro geschätzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.