Unfallopfer verstarb zwei Wochen nach Auffahrunfall

Anzeige
Ein Heiligenhauser verstarb nun an den Folgen seiner schweren Verletzungen, die er sich bei einem Unfall auf dem Nordring in Heiligenhaus zugezogen hatte. Das teilt die Polizei mit.

Bereits am Sonntagmittag des 1. Mai, gegen 13 Uhr, ereignete sich auf dem Nordring der Auffahrunfall. Zur Unfallzeit befuhr ein 90-jähriger Mann mit seinem silbergrauen Mercedes den Nordring, aus Richtung Bahnhofstraße kommend, in Fahrtrichtung Abtskücher Straße. In Höhe des Hauses Nr. 40 übersah er aus ungeklärten Gründen einen 84-jährigen Mann, der mit einem Elektrorollstuhl die Fahrbahn mit nur geringer Geschwindigkeit in gleicher Richtung befuhr.

Es kam zur Kollision, bei welcher der Mercedes gegen den linken Heckbereich des Rollstuhls prallte. Der 84-jährige Heiligenhauser wurde durch die Wucht des Aufpralls aus seinem Rollstuhl heraus auf die Fahrbahn geschleudert und dabei schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Patienten zunächst ins Klinikum Niederberg. Von dort wurde der Patient später zur intensivmedizinischen Behandlung in die Essener Universitätsklinik verlegt. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand nur mittlerer Sachschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von 2.700 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.