CDU-Nachwuchs im Kreis Mettmann

Anzeige
Christian Untrieser CDU Erkrath
 
Fabian Kippenberg

An die Zukunft denken Junge Union spricht sich für Fabian Kippenberg und Christian Untrieser als Landtagskandidaten aus


Vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen entscheiden die CDU-Mitglieder im Kreis Mettmann in zwei Urabstimmungen, wer am 14. Mai nächsten Jahres für ihre Partei ins Rennen gehen darf. Der Kreisvorstand der Jungen Union (JU) wollte sich bereits im Vorfeld ein genaues Bild machen und lud zunächst die potenziellen CDU-Kandidaten der Wahlkreise 37 und 39 im Kreis Mettmann zu einer gemeinsamen Vorstellungsrunde ein. Die Bewerberinnen und Bewerber gaben nicht nur Einblicke in ihren persönlichen Werdegang und ihre politischen Visionen, sondern beantworteten auch bereitwillig die kritischen Fragen des CDU-Nachwuchses.

Im Wahlkreis 37 bewirbt sich für die Kandidatur in den Städten Erkrath, Haan sowie Teilen von Mettmann und Hilden Dr. Christian Untrieser. In seiner persönlichen Vorstellung konnte der 34-jährige Jurist die Mitglieder der Jungen Union persönlich und fachlich am meisten überzeugen. Er wurde mit 90 Prozent der Stimmen gewählt. Christian Untrieser ist stellvertretender CDU-Vorsitzender in Erkrath. Auch landespolitische Erfahrung kann Christian Untrieser vorweisen: Als Verbandsreferent vertritt er kommunale Unternehmen regelmäßig u.a. in Anhörungen im Landtag und im Wirtschafts- und Umweltministerium. Christian Untrieser wurde vom Stadtverband der CDU Erkrath für die Kandidatur nominiert und steht glaubhaft für einen neuen Aufbruch in Nordrhein-Westfalen.

Das Votum der Jungen Union für den Wahlkreis 39, der die Städte Wülfrath, Velbert und Teile von Mettmann umfasst, ging eindeutig an den Bewerber Fabian Kippenberg. Der 35-jährige Kommunikationswissenschaftler kann auf eine Karriere im öffentlichen Dienst zurückblicken und bringt heute als Geschäftsführer einer Agentur für Kommunikationsdesign vielfältige Erfahrungen aus dem Privatsektor mit. Kippenberg wurde als Vorsitzender der CDU Mettmann einstimmig von seinem Stadtverband für die Kandidatenaufstellung nominiert. Das engagierte Ratsmitglied repräsentiert als 1. Stellvertretender Bürgermeister regelmäßig die Kreisstadt Mettmann und verfügt über fundierte kommunalpolitische Erfahrung. Neben seiner Arbeit als Unternehmer hat er in vielen Einsätzen für die Freiwillige Feuerwehr gelernt, in jeder Situation Verantwortung zu tragen.

„Politische Gremien sollten immer auch ein Spiegel der Gesellschaft sein“, betont Sebastian Köpp, Vorsitzender der Jungen Union Kreis Mettmann. „Hier gibt es allerdings seit Jahren eine Schieflage. Wir brauchen parteiübergreifend mehr junge und aktive Politiker.“ Köpps Stellvertreterin im Kreisvorstand, Sarah Harden, fügt hinzu: „Wir fordern die CDU-Mitglieder im Kreis Mettmann auf, mit Christian Untrieser und Fabian Kippenberg zwei kompetente und aufrichtige Bewerber für die Landtagskandidatur zu unterstützen – und das ungeachtet ihres Lebensalters.“ Die Aufstellungsveranstaltungen zur Landtagswahl finden am Freitag, 2. September, um 17.30 Uhr und um 20 Uhr in der Neandertalhalle in Mettmann statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.