Hochphase des Bundestagswahlkampfes: Peter Beyer empfängt Politprominenz

Anzeige
CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber und Bundestagsabgeordneter Peter Beyer beim Haustürwahlkampf in Ratingen.

In weniger als 60 Tagen ist Bundestagswahl. Mit dem Besuch des Generalsekretärs der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber, wurde auch im Kreis Mettmann die Hochphase des Wahlkampfes eingeläutet. Gemeinsam mit seinem Bundestagskollegen Peter Beyer absolvierte er ein straffes Programm, welches ihn quer durch Ratingen führte.

Der eine oder andere Bürger staunte nicht schlecht, denn Peter und Peter, die sich witzigerweise nicht nur durch ihre Namensgleichheit, sondern auch optisch ähneln, klingelten an über 120 Haustüren. „Wir sind überzeugt: Gerade im Internetzeitalter ist das Werben um Vertrauen in der persönlichen Begegnung entscheidend“, erklärte Beyer im Anschluss der Klingeltour, die am Schwimmbad begann.

Beyer wird gemeinsam mit seinem Team in den kommenden Wochen in Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath an vielen Haustüren klingeln. Er betont die Wichtigkeit, am Sonntag, 24. September, auch tatsächlich zur Wahl zu gehen und sich nicht auf die guten Umfragewerte zu vertrauen. Darüber hinaus empfängt Beyer weitere Politprominenz, um auf unterschiedlichen politischen Themen aufmerksam zu machen: EU-Kommissar Günther Oettinger in Heiligenhaus, die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes NRW in Velbert und Wülfrath, den Minister für Verkehr des Landes NRW, Hendrick Wüst in Heiligenhaus und die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Ratingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.