Konzept zur Unterbringung der Flüchtlinge wird überarbeitet

Anzeige
(Foto: Dirk Lukrafka)
Velbert: Rathaus |

Belegungszahlen in den geplanten Unterkünften können wahrscheinlich reduziert werden


Bürgermeister Dirk Lukrafka informierte den Stadtrat in der vergangenen Sitzung, dass die Stadtverwaltung in den kommenden Wochen ihr Konzept zur Unterbringung von Flüchtlingen überarbeiten werde. Grundlage werden die Flüchtlingszahlen ab dem 31. Juli sein. Die bisherige Prognose werde angepasst.

Nach derzeitigem Stand sei es sehr wahrscheinlich, so der Bürgermeister, dass die zuletzt im April prognostizierte Zahl von 2.600 Flüchtlingen in Velbert bis Jahresende reduziert werde. Dies gelte auch für den Fall, dass in den nächsten Wochen weitere Flüchtlinge Velbert zugewiesen werden. Die veränderte Prognose hätte zur Folge, dass auch die Belegungszahlen der geplanten neuen Unterkünfte reduziert werden können. Bei der Überarbeitung würden auch die Anregungen aus der Bürgerschaft, die beispielsweise in den Informationsveranstaltungen der letzten Monate gegeben wurden, einbezogen.

Der Bürgermeister machte in der Ratssitzung gleichzeitig deutlich, dass aus städtebaulichen Gründen an den bisher geplanten Bauvorhaben festgehalten werde. Diese würden ohnehin für den Wohnungsmarkt benötigt, um beispielsweise mehr Wohnraum für Familien anbieten zu können. Lukrafka kündigte abschließend an,
dass das nun zu überarbeitende Konzept in der ersten Sitzungsrunde nach den Sommerferien vorgestellt werde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.