Lukrafka verhängt Haushaltssperre für Velbert

Anzeige
Stadtkämmerer Dirk Lukrafka hat die Notbremse gezogen. Foto: Dabitsch
Velbert: Rathaus |

Die Gewerbesteuereinnahmen bleiben hinter den Erwartungen zurück. Deshalb hat Stadtkämmerer Dirk Lukrafka jetzt die Notbremse gezogen und eine Haushaltssperre verhängt. Rund sechs Millionen Euro sind damit im Haushaltsplan 2014 erstmal blockiert.

„Das bedeutet, dass jetzt in Absprache mit den einzelnen Fachabteilungen der Stadt Velbert geprüft wird, welche Maßnahmen gestoppt bzw. verschoben werden können“, erläuterte Lukrafka. Insbesondere gehe es um geplante Personaleinstellungen, Instandhaltungsmaßnahmen an städtischen Gebäuden oder Anschaffungen, beispielsweise im Bereich Medienausstattung oder im städtischen Fuhrpark, die jetzt auf den Prüfstand kommen.

Die Stadt hatte für das Jahr 2014 mit Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 42,9 Millionen Euro kalkuliert. Bisher sind aber erst 33,6 Millionen Euro in der Kasse. Warum sich die Einnahmen in Velbert entgegen dem Bundestrend eher verhalten entwickeln, konnte Lukrafka nicht erklären. „Die hiesigen Unternehmen sind nach eigenen Aussagen mit der Konjunktur zufrieden.“
0
3 Kommentare
87
Jörg Schiweck aus Velbert | 11.05.2014 | 16:39  
21
Oliver Veit aus Velbert-Langenberg | 13.05.2014 | 20:35  
87
Jörg Schiweck aus Velbert | 14.05.2014 | 13:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.