Neugründung: Velbert hat jetzt eine Senioren Union

Anzeige
Die Mitglieder der neu gegründeten Senioren Union Velbert mit ihrem ersten Vorsitzenden Siegfried Giesenhaus (zweiter von links) sowie mit Heidelore Brebeck, Vorsitzende der Kreisvereinigung der Senioren Unionen im Kreis Mettmann (vierte von links).
Velbert: CDU Geschäftstelle | Siegfried Giesenhaus, Bernd Tondorf und weitere Velberter Bürger trafen sich diese Woche, um in der Stadt etwas zu gründen, das in den anderen neun Städten des Kreises Mettmann bereits besteht: Eine Senioren Union (SU). Auf Initiative von René Hofmann, Parteivorsitzender der CDU Velbert, schlossen sich die elf Bürger zusammen, um trotz und vielleicht auch gerade wegen ihres fortgeschrittenen Alters mitzureden in Sachen Stadtgeschehen, Lokalpolitik und weiteren Themen. "Ich freue mich sehr, dass dieser Schritt nun gegangen wurde. Velbert hat ab sofort nicht nur eine Junge Union, sondern auch eine Senioren Union", so Hofmann, der die zwei Frauen und neun Männer für die Gründung in der Geschäftsstelle der CDU begrüßte. "Seit eineinhalb Jahren war diese Gründung beim Vorstand der CDU und bei mir immer wieder wichtiges Thema."

Engagiert möchten sich die insgesamt elf Gründungsmitglieder ab sofort mit unterschiedlichsten Themen befassen. Los ging es für sie aber zunächst mit Wahlen - schließlich galt es, einen Vorstand zu bestimmen. Dem steht als erster Vorsitzender nun Siegfried Giesenhaus vor, der Bernd Tondorf als seinen Stellvertreter an seiner Seite hat. "Eigentlich dachte ich vor vier Jahren, dass ich meine politische Laufbahn und mein politisches Engagement nun endgültig an den Nagel hänge. Aber wie man sieht, ist es doch anders gekommen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit", so der Vorsitzende bei seiner ersten Ansprache im Amt. Komplettiert wird der Vorstand durch Siegfried Wieseke als Schatzmeister und Holger Nickel als Schriftführer. Zu den Beisitzern wurden Hans Küppers, Hans Gerd Müller, Adolf Polte, Klaus Schmitz, Petra Todisco und Wolf-Dietrich Wünscher bestimmt. Weiterhin übernehmen Adolf Polte und René Hofmann die Aufgaben der Rechnungsprüfer.

Unterstützung durch den Kreisverband Mettmann und die CDU Velbert

"Auch für mich ist diese Gründung etwas Besonderes", so Heidelore Brebeck, Vorsitzende der Kreisvereinigung der Senioren Unionen im Kreis Mettmann. Seit acht Jahren ist sie Vorsitzende der SU in Ratingen, seit sechs Jahren außerdem als Kreisbeauftragte tätig. "Ich weiß daher, welchen Spaß die Arbeit machen kann, was man bewegen kann und wie gut so manch positive Resonanz für das Engagement tut." Mit ihren Erfahrungen möchte sie Siegfried Giesenhaus und den weiteren Mitgliedern der Velberter Gruppe gerne zur Seite stehen. Und auch René Hofmann versichert, dass der Stadtverband der CDU stets für einen engen Austausch und ein offenes Ohr zur Verfügung steht.

Im Anschluss bei der konstituierenden Sitzung überlegten die Senioren gemeinsam, welche Aufgaben zunächst ins Auge gefasst werden sollten, außerdem standen einige Formalitäten an. Sich vorstellen und über die Neugründung informieren, das soll zunächst im Fokus stehen, war man sich einig. "Die Bürger werden ab jetzt häufiger von uns hören!"

Wahlen bei der neu gegründeten Senioren Union Velbert:
-1. Vorsitzender: Siegfried Giesenhaus
-2. Vorsitzender: Bernd Tondorf
-Schatzmeister: Siegfried Wieseke
-Schriftführer: Holger Nickel
-Beisitzer: Hans Küppers, Hans Gerd Müller, Adolf Polte, Klaus Schmitz,
Petra Todisco und Wolf-Dietrich Wünscher
-Datenbeauftragte: Siegfrieg Nippe
-Rechnungsprüfer: Adolf Polte, René Hofmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.