Top und Flop: Brunnen und grünes Birth

Anzeige

Die sind der Top und Flop der Woche des Stadtanzeiger Niederberg:

Nach rund achtmonatiger Bauzeit und vielen Diskussionen wurde der neu gestaltete Platz im Orth in Neviges offiziell eingeweiht. Das Düsenfeld des neuen Brunnens besteht aus neun Düsen, welche einzeln gesteuert sind und sich somit in Höhe und Beleuchtung unterscheiden können. Neben der Beleuchtung mit Straßenlaternen ist der Platz durch LED-Lichtbänder in den Treppen und Strahlern im Düsenfeld zusätzlich illuminiert. Die Kosten belaufen sich auf 694.000 Euro. Jetzt fehlt noch die "Die Grüne Wand" – sie soll voraussichtlich im Januar 2017 errichtet werden. Top!

Üppiges Grün am Nelkenweg in Birth: Allerdings behindert das wild wuchernde Gestrüpp auf dem Bürgersteig wohl eher die Fußgänger als dass es sie erfreut - und sieht darüber hinaus ziemlich ungepflegt aus. Ein Anwohner meldete sich beim Stadtanzeiger, um auf den Missstand hinzuweisen. Seine Versuche, dies bei den Technischen Betrieben zu melden, blieben ohne sichtbare Resultate. "Uns gefällt das auch nicht. In diesem Jahr wächst alles üppiger als sonst. Wir sind dabei, das abzuarbeiten, aber Priorität haben Gefahrenstellen", so Stadtsprecher Hans-Joachim Blißenbach. Flop!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.