Weinfest: Hoffen auf den Wettergott

Anzeige
Vorfreude auf die 31. Auflage des Weinfestes: Joachim Heitkemper, Sabine Theis und Wolfgang Dressler vom Veranstalterteam der Werbegemeinschaft. Foto: Peter Mohr
Mit deutlich schmalerem Budget als vor Jahresfrist, aber mit einem qualitativ ebenbürtigen Programm nimmt die Wattenscheider Werbegemeinschaft die 31. Auflage des Weinfestes (18. bis 20. September) in Angriff.

„Das Jubiläum im letzten Jahr war ziemlich teuer. In diesem Jahr müssen wir etwas sparen, aber wir werden dennoch mit einem tollen Programm aufwarten können - auch dank vieler Sponsoren“, so Wolfgang Dressler, Vorsitzender der Wattenscheider Werbegemeinschaft.
Wie in den zurück liegenden Jahren wird es wieder spektakuläre Feuerwerke (Freitag und Samstag) sowie eine Licht- und Lasershow (Samstag) mit Peter Grimberg als Top Act geben.
„Wir haben sogar noch mehr Stände als im letzten Jahr“, berichtet Joachim Heitkemper, der stellvertretende Vorsitzende der Werbegemeinschaft.
Was die vorhandenen Kapazitäten angeht, kann für das Areal rund um den Markt eine fast 100-prozentige Auslastung vermeldet werden.
An der Zusammensetzung des Programms hat sich nicht viel geändert, obwohl eine Reihe neuer Interpreten auf der Bühne stehen wird. „Wir legen großen Wert auf Vielfalt“, so Wolfgang Dressler. Freitag und Samstag geht es etwas „fetziger“ zu, während Sonntag (bis auf den Ausklang des Festes) eher besinnliche Töne angesagt sind.

Reisegutschein als Tombola-Hauptpreis
Apropos Sonntag: Begleitend laden die Händler in der Fußgängerzone zum Bummel beim verkaufsoffenen Sonntag ein.
Und mit ein wenig Glück lässt sich aus der Tombola auch der ein oder andere dicke Fisch herausziehen. Als Hauptpreis winkt ein Reisegutschein in Höhe von 500 Euro - zur Verfügung stellt vom DERPART Reisebüro am August-Bebel-Platz. Es ist angerichtet, jetzt muss noch der Wettergott mitspielen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.