Peter Reinirkens: "Zusammenarbeit mit Ottilie Scholz von gegenseitiger Achtung geprägt"

Anzeige
(Foto: SPD Bochum)

Ottilie Scholz wird nicht wieder zur OB-Wahl antreten. Sie hat ihre
Entscheidung am Donnerstag in einer Sondersitzung der SPD-Fraktion erläutert.
Hierzu erklärt der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Peter Reinirkens:

Mit großem Respekt nimmt die SPD-Fraktion die Entscheidung von Ottilie
Scholz zur Kenntnis. Die Zusammenarbeit mit Ottilie Scholz war stets
sehr intensiv und von einem sehr guten zwischenmenschlichen,
freundlichen Umgang sowie gegenseitiger Achtung geprägt. Bei allen
politischen Entscheidungen der vergangenen zehn Jahre und davor in ihrer
Zeit als Kämmerin hat Ottilie Scholz der Fraktion entscheidende Impulse
gegeben. Sie hat stets den sozialdemokratischen Kurs gehalten und die
Fraktion mit ihrer Sachkenntnis vor allem in Fragen der Wirtschafts-,
Sozial- und Haushaltspolitik richtungsweisend beraten. Dafür sind wir
ihr sehr dankbar. Wer Ottilie Scholz kennt, weiß, dass sie in den
verbleibenden neun Monaten ihrer Amtszeit kraftvoll und unvermindert wie
bisher die Politik in Bochum entscheidend mitbestimmen wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.