Aktenzeichen X

Anzeige
Rund 300 Kinder nahmen an der Aktion vor der Friedenskirche teil. FOTO: Peter Mohr
Rund 300 Kindergartenkinder aus evangelischen Einrichtungen Wattenscheids bildeten am Freitag ein „Riesen-X“ vor der Friedenskirche - als augenfälliges Symbol für die Aktion: Dem Missbrauch keine Chance.

Kurz nach 11 Uhr herrschte hektische Betriebsamkeit vor der Friedenskirche.
Der Grund: In einer Großaktion mit rund 300 Kindergartenkindern und deren Eltern hat die Evangelische Kirche auch ein optisch prägnantes Zeichen gegen den Kindesmissbrauch gesetzt.
Ein gigantisches X zierte die Fußgängerzone im Bereich des Dreiecks für eine gute Viertelstunde. Viele Passanten verharrten und erkundigten sich über die vorbildliche Aktion.
Zuvor hatte Pfarrer Holger Dirks aus Höntrop mit Kindern und Eltern einen halbstündigen Gottesdienst abgehalten - mit viel Gesang und Bewegung. „Einen fröhlichen Gottesdienst trotz des ernsten Anliegens“, erklärte Dirks.
Fröhlich, eben spielerisch sollen die Kinder auch für das Thema Missbrauch sensibilisiert werden - mit Rollenspielen und einer sprechenden Puppenfigur.
Mit weißen T-Shirts und Blusen einheitlich bekleidet bildet die Kindergartenkinder das große weiße X - eingerahmt von liebevoll handgefertigen Pappschildern mit den wichtigsten Merksätzen: „Dein Körper gehört Dir.“ „Du darfst Nein sagen.“ „Du hast das Recht Hilfe zu bekommen.“ Es gibt schöne und blöde Geheimnisse.“
„Das ist das größte X der Welt“, meinte Gianluca (5) stolz. Vielleicht nicht ganz, aber gewiss das größte in Wattenscheid.

Mehr Fotos von der Aktion in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/ratgeber/b...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.