Safari Kenia - was ist zu beachten?

Anzeige
Kenia ist mit den afrikanischen Savannen so schön, dass die Safari dort ein unvergessliches Aben-teuer darstellt. Dis Mischung aus fast endlosen weißen Sandstränden, die einen erholsamen Badeur-laub ermöglichen und die Weite der Savannen mit Tieren in freier Natur sind Magneten für Touristen, die auf der Suche nach dem Wechsel aus Ruhe und Action sind. Kenia ist ein Paradies für Tiere, die dort viel freier leben als in den beengten Gehegen eines Zoos. Mehr Platz für die Tiere um sich zu entfalten, aber auch mehr Risiken, denn Wilderer gefährden den Tierbestand. Die Nationalparks sind ein wirksamer Weg, um die Freiheit der Tiere so wenig wie möglich einzuschränken, aber trotzdem einen wirksamen Schutz vor schädlichen Einflüssen zu bieten.

Kenia und die Ein-und Ausreise

Mit dem Reisepass, der mindestens ein halbes Jahr gültig sein muss und einem aktuellen Visum sind zwei Voraussetzungen für die Einreise nach Kenia erfüllt. Alle Impfungen müssen auf den neusten Stand gebracht werden, wobei die tropische Verhältnisse im Impfschutz eine besondere Beachtung finden. Die Zollvorschriften sind der nächste Aspekt, damit es keine Verzögerungen gibt:
• Kenia freut sich auf friedliche Besucher, deshalb sind Waffen und Drogen ausdrücklich ver-boten.
• Zahlreiche Dinge, wie zum Beispiel kulturelle Güter und tierische Produkte dürfen nicht au-ßer Landes gebracht werden.
• Die aktuellsten Zollbestimmungen müssen beachtet werden, deshalb gibt das Auswärtige Amt kurzfristig Informationen.
• Für Reiseeinschränkungen, die aufgrund der Wetterlage oder politischer Unruhen entstehen, ist das Auswärtige Amt ebenfalls ein kompetenter Ansprechpartner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.