Seniorentanz feiert 25jähriges Jubiläum - Rotes Kreuz richtet Tanzfest aus

Anzeige
Verschiedene Tänze werden von den Gruppen aktuell für das Tanzfest einstudiert
Bochum: DRK-Saal |

Seniorentanz ermöglicht geselliges Tanzen für die Jahrgänge „Ü 55“, bietet Gemeinschaft, fördert Kommunikation, bereitet Freude und ist gesund. Seniorentanz hat viele Quellen wie Volkstänze, Gesellschaftstänze, alte und neue Tanzformen aus aller Welt. Diese Attribute hat man schon vor 25 Jahren beim Roten Kreuz in Wattenscheid erkannt. Hier wurde damals von Initiatorin Helga Kellner und 12 Damen gehobenen Alters eine Seniorentanzgruppe gegründet. Männer dieser Altersschicht waren auch im Laufe des kommenden Vierteljahrhunderts eher selten Gast auf dem Tanzparkett, „aber dies war nie ein Problem für uns, wenngleich wir uns über männliche Mittänzer schon freuen würden“, so die aktuelle Tanzlehrerin Rosi Kirchhoff, die mit ihren mittlerweile zwei Tanzgruppen nun das silberne Jubiläum zum 25ten Jahrestag begehen will.

Jeweils montags und mittwochs betreibt man nun beim Roten Kreuz schon seit vielen Jahren aktiv Gesundheitsvorsorge, hat im Kreise Gleichgesinnter gemeinsam Freude an der Bewegung und erfreut sich an Seniorentänzen aus der ganzen Welt. Und man kennt auch keine Führungsrolle, deshalb sind Partnerwechsel entweder fester Bestandteil der meisten Tänze oder es wird ohnehin in der Formation gemeinsam getanzt. Und diese Tänze will man nun auch zum Jubiläum bei einem Tanzfest vorführen und Besucher zum Mittanzen animieren.

Tanzfest am 6. April beim DRK


„Vor - rück - wiegen - Seite ran“. Rosi Kirchhoff ist bei den aktuellen Tanzstunden ganz in ihrem Element. Voller Elan wirbelt sie durch den DRK-Saal an der Voedestraße in Wattenscheid und gibt Instruktionen. Fünfzehn Damen und aktuell auch ein tanzfreudiger Herr haben sich dann meist um sie versammelt und lauschen aufmerksam ihren Worten. Dann geht’s ab. Musik an – und losgetanzt! Es sollen ja schließlich alle Schrittfolgen sitzen bis zur großen Jubiläumsfeier am Mittwoch, 6. April, wenn ein Seniorentanzfest ausgerichtet wird.

Dann sollen ab 14:30 Uhr im großen Saal verschiedene Tänze vorgeführt werden. Natürlich soll bei einem solchen Fest auch der gemeinsamen Unterhaltung und dem Austausch zum Tanzgeschehen genug Zeit eingeräumt werden, so dass auch eine festliche Kaffeetafel aufgebaut werden wird, an der sich zwischen den einzelnen Tänzen immer mal wieder gestärkt werden kann.

Karten und weitere Informationen


So trägt der Seniorentanz auch in Wattenscheid beim Roten Kreuz weiterhin zur Lebensfreude und Gesunderhaltung bei und soll anlässlich des Jubiläums nun auch ordentlich gefeiert werden. Darauf freuen sich auch die beiden ältesten Tänzerinnen schon sehr, die bereits 88 bzw. 93 Lebensjahre auf dem Buckel haben. Übrigens: Karten für das Tanzfest gibt es ab sofort beim Roten Kreuz an der Voedestraße 53 zum Preis von 3,50 € (inklusive Kaffee und Kuchen).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.