Bezirksliga: Eine komplette VfB-Elf liegt „auf Eis“

Anzeige
VfB-Torjäger René Giertulla fehlt schon einige Wochen. Foto: Peter Mohr
Am letzten Wochenende hat die bis dahin blütenweiße Weste des souveränen Bezirksligatabellenführers VfB Günnigfeld einen Fleck abbekommen - durch das 0:0 beim SSV Rotthausen. Am Samstag um 14.30 Uhr geht es wieder in den Gelsenkirchener Stadtteil - diesmal zum Tabellenzweiten DJK.


„Ich sehe uns als Außenseiter und wäre froh, wenn wir ein Unentschieden holen und den Abstand halten könnten“, so Michael Krumm, der sportliche Leiter des VfB. Und das ist kein Günnigfelder Understatement, denn dem VfB fehlen vor dem Top-Spiel der Liga nicht weniger als elf Spieler.
Allein nach dem letzten Wochenende sind mit Jens Wolf, Nicolai Lux, Pascal Homberger, Kevin Wrede und Christopher Pache fünf Spieler zusätzlich auf die Ausfallliste gekommen - nicht zu vergessen, dass Top-Goalgetter René Giertulla schon seit dem Derby beim FC Neuruhrort zum Zuschauen verurteilt ist.
Mit Spielern aus der zweiten Mannschaft und der A-Jugend will Coach Willi Koppmann die entstandenen Lücken schließen.

Eppendorf auch schon Samstag
Ebenfalls schon heute empfängt SW Eppendorf um 16.30 Uhr an der Engelsburger Straße den BV Herne Süd. Morgen um 14.30 Uhr stehen dann die Partien zwischen SW Wattenscheid 08 II und Fortuna Herne sowie zwischen dem FC Neuruhrort und Polizei Bochum an.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.