Jan Gendreizig schießt TuS Stockum ab

Anzeige

(rn) Wattenscheid:14.12.14 Die SGW II gewinnt gegen TuS Stockum 4:2. Aufgrund eines Schadens des Kunstrasens am Elfmeterpunkt fand das Heimspiel der SG Wattenscheid 09 II nicht an der Berliner Straße statt, sondern auf dem Platz von SW Eppendorf an der Engelsburger Straße.



Doch, anders als letzte Woche, konnte die Mannschaft von Engin Tuncay und Semih Kaya diesmal den Platz mit drei wichtigen Punkten im Abstiegskampf verlassen.
Fünf Spieler der ersten Mannschaft kamen zur Unterstützung: Fatlum Zaskoku, Niko Saka, Okan Solak, Maurice Haar und Benjamin Carpentier.
Die Erwartungen waren somit ganz klar hoch und man hoffte auf einen eindeutigen Sieg. Doch, wer da war weiß, dass diese Hoffnung in der ersten Halbzeit so gut wie vergebens war.
TuS Stockum kam ganz klar leichter in die Partie und konnte schon in der ersten Minute mit einer leichten Chance dem Torwart B. Carpentier gefährlich werden. Die wichtigste Chance für die SGW II in der ersten Halbzeit war ein Eckstoß in der 11. Minute. F. Zaskoku schoss den Ball präzise auf M. Haar, jedoch fehlten einige Zentimeter für ein Kopfballtor und die erwünschte Führung.
Die erste Halbzeit verlief bis zum Pfiff eher schleppend. Viele Ballverluste und Fehlpässe boten Stockum gefährliche Torchancen. Somit war der Führungstreffer für den Gast absehbar: In der 41. Minute schoss der Stockumer B. Schröder das 0:1. Außer einer weiteren gelben Karte (Zaskoku ’11 und Kreuer ’42) wurde von den Wattenscheidern nicht viel geboten.
Nach einer eindringlichen Rede des Trainers S. Kaya zogen die Wattenscheider in die zweite Halbzeit. Um den drohenden Abstieg zu vermeiden, spielten sie von da an konzentrierter und als Team. Folgedessen kam es in der 48. Minute durch J. Gendreizig zum Ausgleichstreffer und es stand 1:1. Die anfängliche Hoffnung wuchs. Mit ihr auch der Einsatz der Mannschaft. In der 60. Minute dann der nächste Knaller: J. Gendreizig schießt die SGW II in Führung, 2:1. Stockum offenbar verunsichert und dadurch zu offen. Wieder war es J. Gendreizig, der in der 68. Minute das 3:1 verwandelt. Es war sein Tag. Stockum hatte damit wohl kaum gerechnet und führte einen guten Konter aus, B. Schröder zieht ab und der Brall prallt gegen den Wattenscheider Pfosten. In der 83. Minute wurde es wieder spannend: B. Schröder verwandelt diesmal zum 3:2 und verringert somit den Rückstand. Stockum machte Druck und Wattenscheid musste die Führung halten. In der 88. Minute dann die Sicherheit: Jan Gendreizig, eindeutig Spieler des Tages, versenkt den Ball sicher im Stockumer Netz und schloss die Partie mit 4:2 ab.
Die SGW II geht nun auf Platz 14 mit 15 Punkten in die Winterpause und lässt Stockum auf dem 15.Platz mit 14 Punkten hinter sich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.