Julian Reus erstmals wieder über 100 Meter

Anzeige
Julian Reus gibt am Freitag in Berlin sein Saisondebüt über 100 Meter. FOTO: Archiv
Nach seinem überzeugenden Einstieg über 200 Meter in Gotha tritt Wattenscheids Julian Reus nun erstmals in diesem Sommer über 100 Meter an. Der Deutsche Rekordinhaber startet am Freitagabend beim Mittsommernachts-Sportfest im Berliner Mommsenstadion.

„Ich fühl mich gut, ich fühl mich fit und freue mich auf die 100 Meter“, sagt der Hallen-EM-Dritte von Prag, „was dann am Ende auf der Uhr steht, sehen wir Freitagabend.“ Noch ein anderer Wattenscheider setzt auf die zu erwartenden Top-Bedingungen: Staffel-Vizeeuropameister Alexander Kosenkow, der 100 und 200 Meter absolviert und über 200 eine Zeit unter 21 Sekunden anbieten will.

"Sossi" in Bad Langensalza
Weitspringerin Sosthene Moguenara vom TV Wattenscheid geht am Samstag beim Weitsprung-Meeting im thüringischen Bad Langensalza an den Start. Nächste Station für die Zweite der Hallen-EM wird dann am 17. Juli das Diamond-League-Meeting in Monaco exakt eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg sein. Der DM-Weitsprung-Wettbewerb ist in diesem Jahr ausgegliedert und wird am Freitagabend (24. Juli) auf dem Nürnberger Hauptmarkt ausgetragen. Besondere Bedingungen also für „Sossy“ & Co., zumal erstmals eine Speed-Cam eingesetzt wird, die spezielle Bilder von der Flugphase liefert.

Sonntag in Rhede
Beim 45. Internationalen Leichtathletik-Meeting in Rhede am Sonntag sind wieder einige Wattenscheider am Start. Unter anderem zeigt sich der Deutsche 200-Meter-Hallenrekordler Sebastian Ernst, für den es noch um die DM-Norm geht. „Er hat halt mal wieder ein Wochenende frei“, sagt Trainer André Ernst lakonisch. Sein Schützling muss nach wie vor als Bundespolizist am Düsseldorfer Flughafen Wechselschichten kloppen – da ist an geregeltes Training nicht zu denken. Der jahresschnellste deutsche 200-Meter-Sprinter Robin Erewa rennt ebenfalls in Rhede, auch Alexander Kosenkow wird nach seinem Auftritt in Berlin einen weiteren Wettkampf bestreiten, dann aber nur über 100 Meter. Maximilian Ruth tritt über 200 Meter an – seine „Generalprobe“ vor dem Abflug zur U23-EM in Tallinn. Die TV-01-Sprint-Frauen Christina Haack und Maike Dix absolvieren Doppelstarts über 100 und 200 Meter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.