Landesliga: 08 punktet

Anzeige
Max Steegmann (weißes Trikot) erzielte gegen Obersprockhövel seinen 17. Saisontreffer. Foto: Peter Mohr
Landesligist SW Wattenscheid 08 sammelt im Kampf um den Klassenerhalt die Punkte nach dem Eichhörnchen-Prinzip. Am Donnerstag gab es im Nachholspiel gegen Obersprockhövel ein 1:1. Die 08er müssen am Sonntag zum Tabellenzweiten nach Horst, während der VfB Günnigfeld das ebenfalls gefährdete Team des VfL Kemminghausen empfängt.

Die Moral stimmt. Das ist die wichtigste Erkenntnis an der Dickebank in den letzten Spielen. Immerhin ist die Elf von Trainer Jürgen Meier nun seit drei Spielen unbesiegt und holte dabei drei Punkte. Aber auch nach dem Remis gegen Obersprockhövel stehen die Schwarz-Weißen immer noch auf einem Abstiegsrang.
Nach einer guten Viertelstunde war das Team am Donnerstag in Führung gegangen. Nach sehenswerter Vorarbeit von Jan Tegtmeier nickt Goalgetter Max Steegmann aus kurzer Entfernung das Leder in die Maschen. Doch die Freude währte nicht lang. Obersprockhövel nutzte nur drei Minuten später ein Missverständnis zwischen Schlussmann Christian Möller und Felix Grabienski zum Ausgleich.
In der offenen Partie gab es Chancen hüben wie drüben. Christian Möller zeichnete sich zweimal gegen Schrepping und in der Schlussphase gegen Tank aus, der wenig später auch noch das Aluminium der Querlatte getroffen hatte. Doch auch die Hausherren erspielten sich reichlich Möglichkeiten. Ob Timo Wnuk, Jan Tegtmeier oder Maurice Stiller – das Leder fand nicht mehr den Weg ins Gästetor.
Nach dem leistungsgerechten Remis geht es für die 08er am Sonntag zum Tabellenzweiten nach Horst. Auch dort wird mit großer Wahrscheinlichkeit Kapitän Majid El-Chakif fehlen, der aus beruflichen Gründen in München weilt. Ebenfalls an der Seitenlinie nicht mehr dabei ist Co-Trainer Dominic Jacobi, der in dieser Woche "beurlaubt" wurde.

Der VfB Günnigfeld kann am Sonntag gegen das ebenfalls gefährdete Team aus Kemminghausen Schützenhilfe für die 08er leisten. Allerdings muss Coach Sascha Wolf stark improvisieren, da einige Spieler für den Abstiegskampf der eigenen zweiten Mannschaft abgestellt werden. Zudem fehlen auch noch Alex Schreier (Beruf), Gökhan Turan (Kurzurlaub) und Dijar Dilek (gesperrt).

Luvuezo kommt
Inzwischen laufen auch die Planungen für die kommende Saison an der Kirchstraße auf Hochtouren. „Armelo“ Nkam wechselt zu Concordia Wiemelhausen, Kevin Reiser verlässt den Verein ebenfalls. Er will kürzer treten. Die Lücke in der Hintermannschaft soll der ehemalige 09er Christian Luvuezo (30) schließen, der u.a. auch für den VfB Hüls und Westfalia Herne am Ball war.

Mehr Fotos von der Dickebankstraße in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eind...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.