Landesliga: „Vor so einem Lokalderby muss es richtig jucken“

Anzeige
Hoffen im Derby auf einen versöhnlichen Jahresabschluss: die Höntroper Angreifer Tim Hülsebusch und Cedric Hupka. FOTO: Peter Mohr
Das Landesligaspieljahr 2014 wird mit einem Wattenscheider Ortsderby beschlossen. Am Sonntag um 14.30 Uhr treffen im Preins Feld der SV Höntrop und der VfB Günnigfeld aufeinander - dabei kommt es auch zum Wiedersehen mit Ex-SVH-Coach Thomas Baron.

„Ich erwarte ganz einfach eine richtige Reaktion nach dem 0:5 in Wanne“, so Günnigfelds Trainer „Poppi“ Baron vor dem Lokalduell an seiner alten Wirkungsstätte. „Das ist völlig egal, ob ich nach Höntrop zurück kehre. Vor so einem Derby muss es einfach jucken“, erwartet der 52-jährige VfB-Coach ein kampfbetontes Spiel.
Allerdings müssen die Günnigfelder personell stark improvisieren. Mit Kapitän Pascal Homberger (Nasen-OP) und Leonid Bazylin (Gelb-Rot-Sperre) fällt die etatmäßige Innenverteidigung aus. Zudem werden auch Jens Wolf und Dominic Winschewski fehlen. Es gibt an der Kirchstraße allerdings auch Lichtblicke: Julian Kaczmarek und Christopher Pache sind wieder ins Training eingestiegen.

„Wir könnten mit einem Sieg noch mit Günnigfeld gleichziehen. Das wäre ein schöner Jahresabschluss“, so Höntrops Co-Trainer Michael Jost vor der Partie. „Wir freuen uns auf das Derby“, so „Josti“, der gegen den Nachbarn wieder selbst die Stiefel schnüren wird. Bis auf Taner Kurmali (Gelbsperre) können die „Rothosen“ personell aus dem Vollen schöpfen.
Hinspiel 1:4 - Treffer: Kevin Wrede, Nicolai Striewe, Stefano Lombardo, Jens Wolf - Tim Hülsebusch.

Wie schon vor einer Woche will Ede Schroer, der sportliche Leiter von SW Wattenscheid 08, Wiedergutmachung sehen: „Aber eine, die sich auch im Ergebnis widerspiegelt.“ Denn trotz der letzten Niederlage hatte sich die Allievi-Truppe (zumindest in der zweiten Halbzeit) gegen Hilbeck ordentlich präsentiert.
Es fehlte allerdings an der Durchschlagskraft ganz vorn. Das könnte sich morgen an der Dickebankstraße gegen den SSV Mühlhausen ändern, da der zuletzte gesperrte Charly Kuntz wieder dabei ist.
Hinspiel 1:2 - Treffer: Kevin Dücker
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.