Leichtathletik: Zweites DM-Gold für Reus

Anzeige
Julian Reus holte die Titel über 60 und 200 Meter. Foto: TV 01
Am zweiten Tag der Deutschen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften in Leipzig gab es zwei weitere Titel für den TV Wattenscheid 01. Nach dem „Rekord-Gold“ vom Samstag ließ Julian Reus den zweiten Titel über 200 Meter folgen. Zudem holte sich die Frauen-Staffel DM-Gold.

Sprint-Ass Reus, der am Samstag den 28 Jahre alten Deutschen 60-Meter-Rekord von Sven Matthes ausgelöscht hatte (siehe http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/juli...), ging am Sonntag auch über die Hallenrunde an den Start und holte sich auch über 200 Meter den Titel – mit der Top-Zeit von 20,55 Sekunden. Ganz ohne Druck sei er nach dem Rekordrennen vom Vortag angetreten, sagte Reus, für den es ein besonderer Titel ist: „200 Meter in der Halle, das fehlte mir noch“, meinte der Doppel-Sieger. Bronze ging an seinen Vereinskollegen und Titelverteidiger Robin Erewa, der allerdings mit Platz drei nicht zufrieden war: „Ich habe keine Erklärung, die zweite Kurve war einfach schlecht.“ 
Die Wattenscheider 4x200-Meter-Staffel der Frauen sorgte für den dritten Titel. Die Paderborner Staffel hatte im ersten Zeitendlauf vorgelegt (1:35,97 min), doch das Wattenscheider Quartett in der Besetzung Esther Cremer/Christina Haack/Monika Zapalska/Pamela Dutkiewicz ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und konterte im zweiten Lauf (1:35,31 min). Sprinttrainer André Ernst freute sich für die 01-Frauen: „Das war eine solide Vorstellung unserer Mädels, die ja nicht nur Glück hatten bei diesen Hallen-Meisterschaften. Pam mit dem Fehlstart – Esther und Monika mussten trotz toller Leistungen mit Platz vier vorlieb nehmen. Da ist dieser Titel besonders schön.“
 
Die Wattenscheider Männer-Staffel verzichtete auf einen Start, da Doppelmeister Julian Reus wegen leichter Beuger-Probleme nichts riskieren wollte. 
Für eine positive Überraschung sorgte Nachwuchsmann Marius Probst, der sich Silber über 1500 Meter holte, obwohl er in der letzten Woche mit einer Erkältung zu kämpfen hatte. „Ich hatte keine großen Erwartungen, nachdem ich krank war – und bin jetzt Zweiter. Ich habe nicht Gold verloren, sondern Silber gewonnen“, meinte Probst.

Die Wattenscheider Medaillen in Leipzig:

 
Gold

Julian Reus (60 Meter)
Julian Reus (200 Meter)
4x200-Meter-Staffel Frauen
  
Silber
Christian Blum (60 Meter)
Marius Probst (1.500 Meter)
  
Bronze
Robin Erewa (200 Meter)
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.