Parkplatznot am Stadtgarten

Anzeige
Fluch und Segen: Die DJK erfreut sich eines wachsenden Publikumszuspruchs. Foto: Peter Mohr
Mit den jüngsten sportlichen Erfolgen ist auch der Zuschauerzuspruch bei der DJK Wattenscheid rasant angestiegen. Das ist Fluch und Segen gleichzeitig.

Der Verein freut sich über jeden zusätzlichen Euro aus den Zuschauereinnahmen, sieht sich aber gleichzeitig mit einem kaum zu bewältigenden Problem im Umfeld konfrontiert - die Parkplatznot rund um den schmucken Kunstrasen am Stadtgarten.
Die Grünen-Fraktion im Rat hat eine diesbezügliche Anfrage an den Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität gerichtet, der am Dienstag tagt.
Ratsmitglied Sebastian Pewny formulierte drei konkrete Fragen: Kann das neben dem Sportplatz liegende, ehemalige Schulgelände für die betroffenen Spieltage als Parkplatz genutzt werden?
Kann das Gelände oder die Zufahrt der Stadtgartenbewirtschaftung nach deren Umzug zum zentralen Betriebshof als Parkraum verwendet werden?
Wird die Verwaltung mit dem Verein in Kontakt treten, um eine allseits zufriedenstellende Lösung zu erarbeiten? Vielleicht gibt es in der nächsten Woche schon die ein oder andere Antwort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.