Starke Hinrunde der 09er

Anzeige
Daniel Keita-Ruel war in allen 17 Saisonspielen bisher dabei und erzielte sechs Treffer. Foto: Peter Mohr



Selbst kühnste Optimisten hatten wohl nicht damit gerechnet, dass die SG Wattenscheid 09 zum Ende der Vorrunde einen gesicherten Mittelfeldplatz einnimmt. Der Neuaufbau ist Trainer Farat Toku vorzüglich gelungen.


Mit 25 Zählern rangiert die SGW nach 17 Spieltagen auf Tabellenplatz acht - sowohl mit 12 Punkten Abstand nach ganz oben als auch zum ersten Abstiegsplatz. Das ausgegebene Saisonziel „Klassenerhalt“ ist damit (mindestens) schon zu 75 Prozent erfüllt.
Dabei stand Farat Toku im Sommer vor der gleichermaßen undankbaren wie schwierigen Aufgabe, das Regionalligateam fast vollständig runderneuern zu müssen. Nach der starken Saison, die in Ahlen mit dem Gewinn des Westfalenpokals gekrönt wurde, war das Team beinahe völlig auseinander gebrochen.
Fünf Abwehrspieler (Mario Klinger, Adi Schneider, Chris Braun, Koray Kacinoglu und Sascha Tobor), die beiden etatmäßigen „Sechser“ („Neco“ Mohammad und Jan-Steffen Meier) sowie Top-Goalgetter Güngör Kaya kehrten der Lohrheide den Rücken. Sie hinterließen Lücken, die es - trotz geringem Budget - zu schließen galt.
Um die verbliebenen Stammkräfte Nico Buckmaier, Manuel Glowacz, Felix Clever und Torwart Edin Sancaktar musste Trainer Farat Toku ein neues Team formen.

Glückliches Näschen
Bei der Auswahl des neuen „Personals“ hat der SGW-Coach wieder einmal ein glückliches „Näschen“ bewiesen. Toku hat es in der kurzen Zeit wieder geschafft, eine Einheit zu formen und dem Team den richtigen Mentalitäts-Chip eingepflanzt. 90 Minuten Vollgas ist oberstes Gebot. Das spüren auch die Fans - auch an Tagen, an denen es fußballerisch mal nicht richtig rund läuft.

Mindestens drei Volltreffer
Mindestens drei absolute Volltreffer hat Farat Toku bei seinen Neuverpflichtungen gelandet. Zu allererst ist Außenverteidiger Haymenn Traoré (19) zu nennen, der aus dem Nachwuchs von RW Essen an die Lohrheide kam und in seinem ersten Seniorenjahr mit ganz starken Leistungen auftrumpfte.
Gleiches gilt für die schon erfahreneren Jonas Erwig-Drüppel, der mit seiner „Geschwindigkeit“ immer wieder für ein Raunen im Lohrheidestadion sorgt, und das stürmende „Arbeitstier“ Daniel Keita-Ruel.
Enttäuschend verlief dagegen die Saison bisher für Rückkehrer Ozan Yilmaz, der einst unter Trainer „Putsche“ Helmig noch gemeinsam mit Farat Toku in einer Mannschaft kickte.
In den letzten Wochen machte sich ein wenig der Kräfteverschleiß bemerkbar und durch die Verletzungen von Fabio Dias und Berkant Canbulut, der Suspendierung von „Sorgenkind“ Burak Kaplan und der Vertragsauflösung von Malte Berauer mussten etliche Spieler trotz Blessueren oder Erkrankungen durchspielen. Das spielfreie Totensonntagwochenende haben die 09er daher gerne mitgenommen - zum Kräftetanken für die letzten drei Partien des Fußballjahres 2016 (Verl, Aachen, BVB II).
Und vielleicht läuft die Mannschaft noch einmal zu solch toller Form auf, wie beim 5:0-Erfolg gegen RW Oberhausen - das beste der bisher 17 Saisonspiele. Wirklich chancenlos war die Toku-Truppe bisher nur einmal - beim Gastspiel bei Tabellenführer Viktoria Köln.
Als Makel bleibt nach dieser ansonsten überzeugenden Hinrunde allerdings das Pokal-Aus am 5. Oktober gegen den Landesligisten BSV Schüren zurück.

Nachfolgend eine Übersicht der bisher eingesetzten Spieler - in Klammern die Anzahl der Einsätze und die erzielten Treffer:
Daniel Keita-Ruel (17/6), Nico Buckmaier (17/3), Angelo Langer (17/-), Haymenn Traoré (17/-), Felix Clever (16/3), Demir Tumbul (16/-), Matthias Tietz (16/-), Manuel Glowacz (15/6), Jonas Erwig-Drüppel (15/5), Berkant Canbulut (15/2), Edin Sancaktar (15/-), Alexandros Tanidis (11/1), Norman Jakubowski (11/-), Nils Hönicke (8/-), Burak Kaplan (8/-), Ozan Yilmaz (7/-), Fabio Dias (6/2), Kim Sané (4/-), Ilias Anan (3/-), Bruno Donnici (2/-), Maximilian Wagener (1/-)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.