SV Höntrop: Wiederaufstieg ist kein Thema

Anzeige
Peter Zejewski (links) hat das Preins Feld verlassen und ist nach Günnigfeld gewechselt. Foto: Peter Mohr
Drei Wochen vor dem Saisonstart in der Bezirksliga weiß man beim SV Höntrop noch nicht so recht, wo man steht. Zurückhaltung ist im Preins Feld angesagt.


Vom direkten Wiederaufstieg spricht zu Beginn des Jubiläumsjahres niemand beim SV Höntrop. „Für uns ist die Liga absolutes Neuland. Man wird erst nach einigen Spieltagen sagen können, wohin die Reise geht“, so Co-Trainer Michael Jost. Es hat zwar eine personelle Zäsur bei den „Rothosen“ gegeben, aber von einem gewaltigen Umbruch kann keine Rede sein.
Das Trainergespann Thomas Guder/Michael Jost kann auf das Gros der Stammspieler der letzten Saison zurück greifen. Lediglich die Lücke, die Top-Goalgetter Tim Hülsebusch hinterlässt, der auf eigenem Wunsch in die zweite Mannschaft gewechselt ist, bereitet den Verantwortlichen Kopfzerbrechen.
Das erste Testspiel des SVH gegen den BV Hiltrop endete am letzten Sonntag 2:2. Am Sonntag steht um 15 Uhr der nächste Test gegen den Ligakonkurrenten Fortuna Herne an.
Abgänge: Peter Zejewski (VfB Günnigfeld), Tim Schulte (SW Eppendorf), Christopher Schmidt (Concordia Wiemelhausen), Cedric Hupka, Alexander Rogalla (unbekannt)

Zugänge: Dennis Sickel, Dominik Hauschild (SGW II), Thomas Woischnik (SW Wattenscheid 08)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.