Westfalenliga: Ohne Training zum Topspiel

Anzeige
Kapitän ALI Vural traf beim 1:1 im Hinspiel ins Schwarze. FOTO: Peter Mohr
Eigentlich müsste es bei SW 08 nur strahlende Mienen geben. Die Mannschaft steht top in der Tabelle, Sonntag geht‘s zum Spitzenspiel, aber es gibt einen Haken: Das Kollu-Team reist fast ohne Training nach Brünninghausen.

Lediglich am letzten Montag waren einige lockere Übungen auf dem Höntroper Kunstrasen möglich. Danach machte der Wettergott einen kräftigen Strich durch die Planungen. Das Mittwoch-Training musste ebenso ausfallen wie das für Donnerstag angesetzte Kreispokalspiel bei Weitmar 45. Auch das für Gründonnerstag angesetzte Nachholspiel an der Dickebankstraße ist bereits abgesagt worden.
Relativ sicher ist allerdings, dass Sonntag auf dem Kunstrasen am Schulzentrum Hombruch gespielt werden kann. Das hat Ex-09er Bastian Pinske, der als spielender „Co“ in Brünninghausen tätig ist, in Richtung 08 signalisiert.
Markus Nowak, der sportliche Leiter der Schwarz-Weißen, gibt sich trotz der nicht optimalen Vorbereitung kämpferisch: „Wir haben Respekt vor dem Gegner, aber keine Angst. Mit einem Remis könnten wir gut leben.“
Mit Kamil Kokoschka (Muskelfaserriss) und Michael Jost (Urlaub) fallen zwei Spieler definitiv aus. Fraglich sind zudem noch die Einsätze von Benjamin Kann (angeschlagen) und Christian Pape (Hüfte). Offen ist noch, wer den vakanten Kokoschka-Platz im Sturm einnehmen wird. Dennis Löhr und Youngster Ali Aktas haben die besten Chancen. Hinspiel 1:1 - Treffer: Ali Vural
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.