Westfalenliga: René Löhr bleibt, Dominik Grams geht

Anzeige
Dominik Grams (rechts) verlässt die Dickebank. Foto: Peter Mohr
Die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte hätte für Westfalenliga-Aufsteiger SW Wattenscheid 08 kaum schlechter verlaufen können. An vernünftiges Training war aufgrund der Witterung nicht zu denken, und auch die Anzahl der Testspiele hält sich für die Kollu-Truppe in bescheidenen Grenzen.

Am Mittwoch soll (so der Wettergott ein Einsehen hat) eine weitere Partie hinzukommen. Für 19.30 Uhr ist eine Partie gegen die U19 der SG Wattenscheid 09 auf dem Kunstrasen im Preins Feld angesetzt worden.
Fest steht inzwischen, dass der Rückrundenstart der 08er am kommenden Sonntag nicht stattfinden wird. Das vorgesehene Nachholspiel gegen den SC Aplerbeck kann wegen der Platzsperre an der Dickebankstraße nicht stattfinden.
Stattdessen werden die Schwarz-Weißen am kommenden Dienstag ein weiteres Testspiel bestreiten - um 19 Uhr auf Kunstrasen beim Wittener Landesligisten TuS Stockum.
Der Kader der Kollu-Elf nimmt für die nächste Saison immer schärfere Konturen an. Mit René Löhr hat ein weiterer Leistungsträger verlängert. Die Dickebank verlassen wird hingegen Dominik Grams. Der Linksfuß wechselt zum Regionalligisten FC Kray. „Das ist sportlich für uns zwar schade, aber wenn ,Domme‘ die Chance hat, noch höher zu spielen, dann können wir ihm nicht böse sein“, so der sportliche Leiter Markus Nowak. Grams habe sich immer einwandfrei verhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.