Benefizturnier: Hoffen auf den Wettergott

Anzeige
Freitag und Samstag findet zum 20. Mal das Benefiz-Turnier des Vereins „Wattenscheider für Wattenscheid" auf der Sportanlage an der Dickebankstraße statt. Unser Bild zeigt das im letzten Jahr siegreiche Team vom Bauservice Paul. Foto: Peter Mohr
Zur 20. Austragung des Benefiz-Turniers am Freitag und Samstag auf dem Sportplatz an der Dickebankstraße wünschen sich die Veranstalter vom Verein „Wattenscheider für Wattenscheid" nicht nur regen Besuch, sondern vor allem Beistand von Petrus.

Vor Jahresfrist hatte der Wettergott es überhaupt nicht gut gemeint. Fast während des gesamten Turniers regnete es in Strömen, so dass sogar das gesamte Party-Programm abgesagt werden musste. Entsprechend kleiner fiel auch der Erlös im letzten Jahr aus.
Das soll Freitag und Samstag allerdings anders werden. Exakt 122 000 Euro sind bei den voran gegangenen Austragungen als Erlös zusammen gekommen. Läuft es in diesem Jahr optimal, dann könnte die 130 000-Euro-Grenze geknackt werden.
Am Freitag geht es um 18.30 Uhr mit einem freundschaftlichen Kick zwischen der Traditionself der SG Wattenscheid 09 und einer Auswahl in Wattenscheider ansässiger Flüchtlinge los.
Das eigentliche Turnier startet am Samstag um 9 Uhr mit insgesamt 16 Mannschaften, die um den Siegerpokal des Lions Club Wattenscheid spielen.
Das bunte Kinder- und Unterhaltungsprogramm startet um 13 Uhr - u.a. mit dem Spielmobil der Stadt. Kinder können außerdem kostenlos an einem Drachenbau-Workshop teilnehmen (Material wird gestellt) oder beim Spieleparcours Punkte sammeln.
Das Essener Fitness-Studio „Go Fitness“ präsentiert Zumba-Vorführungen und die Tanz- und Showgarde Herne 87 sowie das Gesangsduo „Fantastic“ treten auf. Außerdem wird eine große Tombola angeboten. Alles für den guten Zweck!

Party ab 18 Uhr
Ab 18 Uhr ist dann Partystimmung an der Dickebank angesagt. Die Band „rockAbility“ versteht sich auf Rock’n‘ Roll-Songs. Zum Abschluss gegen 22.30 Uhr gibt es ein Höhenfeuerwerk - immer vorausgesetzt, dass sich Petrus gnädiger zeigt als vor 12 Monaten.
In diesem Jahr geht der Erlös, der vom Lions Club stets großzügig aufgerundet wird, an das „Blaue Kreuz“, die Jugendfeuerwehr Günnigfeld, Kolping Höntrop und das Jugendrotkreuz.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.