Gemeinsam helfen Jugendmigrationsdienst und VHS jugendlichen Migranten

Anzeige
v.l.n.r.: Samer Kheyo, Andreas Brinkmann, Ute Kanter
Auf Grund der steigenden Zahl Jugendlicher mit Migrationshintergrund wollen der Jugendmigrationsdienst (JMD) des Internationalen Bundes West GmbH (IB) und die Volkshochschule Wesel-Hamminkeln-Schermbeck kooperieren und eine Verzahnung von Bildungs- und Beratungsleistungen herstellen.

Während die VHS aus Sicht von Direktor Brinkmann eher eine Bildungseinrichtung sei, komme „für Beratungen ein kompetenter Fachmann mit ins Boot“, Samer Kheyo vom JMD.
Kheyo hat syrische Wurzeln und weiß, dass das Erlernen der deutschen Sprache ganz wichtig ist.
Auch weiß er durch seine langjährige Erfahrung, dass „sich viele Jugendliche mit Migrationshintergrund wünschen, schnell Fuß zu fassen, sie wollen sich auch schulisch weiterbilden“.
Nicht immer leicht für sie, oft fehlten Zeugnisse und Dokumente.
Er begleitet die Jugendlichen vor, während und nach den Integrationskursen.

Ute Kanter vom IB berät die Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf, dabei im Fokus die Perspektiven der Jugendlichen und wie sich diese realisieren lassen.

Zurzeit laufen bei der VHS parallel 23 Deutschkurse mit mehr als 500 Teilnehmern. Zum Ende eines Kurses kommen immer mehr Fragen auf.
Zur Beantwortung dieser Fragen wird nach den Osterferien in der VHS eine Beratungsstelle eingerichtet.
Jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr werden sich Samer Kheyo und Ute Kanter vor Ort um die Belange der Kursteilnehmer kümmern.

So unterschiedlich die Teilnehmer in einem Integrationskurs auch seien – unterschiedliche Bildungsniveaus, Herkunft aus unterschiedlichsten Ländern - funktioniere der Kurs trotzdem erstaunlich gut, „der Integrationswille ist verbindend“ konstatiert Kheyo.
Aber auch die Rahmenbedingungen bei den VHS-Kursen sind gut, man richtet sich nach Nachfrage, auch in laufende Kurse kann eingestiegen werden. die Dozenten sind untereinander gut vernetzt. Brinkmanns Fazit: „Wir sind gut aufgestellt.“

In diesem Jahr feiert die VHS Wesel-Hamminkeln-Schermbeck 70-jähriges Bestehen. Neben den Interkulturellen Tagen lädt sie am 10. September zum Tag der offenen Tür mit Kabarettisten und Kultur ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.