Prof. Dr. Gottfried Richenhagen – FOM Wesel stellt neuen Wissenschaftlichen Leiter vor

Anzeige
Prof. Dr. Gottfried Richenhagen, Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung FOM Wesel
Wesel: Großer Markt |

Die größte private Fachhochschule ist in Wesel weiter auf dem Vormarsch. Die seit 2013 in Wesel ansässige Fachhochschule für duale Studiengänge hat bundesweit etwa 38.000 Studierende. In Wesel finden 300 Bachelor-Studenten ein überschaubares, optimales Umfeld.

Hier können Berufstätige und Auszubildende neben der Arbeit ein Bachelor- oder Masterstudium absolvieren. Professor Richenhagen: „Unser Vorteil ist, dass wir in relativ kleinen Gruppen arbeiten und dadurch praxisbezogen Fallbearbeitungen anbieten und durchführen können.“ Er fährt fort: „Unsere Studenten verfügen durch ihre berufliche Tätigkeit auch schon über Berufserfahrung, so dass sie das Studium als Sprungbrett für ihre berufliche Karriere einsetzen können! Der Gesundheitsbereich wird auch ein wichtiger Schwerpunkt in unserem Studienangebot sein.“

Prof. Dr. Richenhagen ist Professor für allgemeine BWL, insbesondere Personalmanagement. Daneben leitet er verschiedene Forschungen. Sein Studium der Mathematik und Informatik mit abschließender Promotion absolvierte er in Bielefeld und Paderborn. Nach verschiedenen leitenden Tätigkeiten erhielt er 2011 einen Ruf an die FOM Hochschule.

Die verschiedenen angebotenen Hochschulbereiche umfassen Wirtschaft & Management, Wirtschaft & Psychologie, Wirtschaft & Recht, IT-Management sowie Gesundheit & Soziales. Zum Wintersemester 2017 werden zwei neue Studiengänge angeboten. Sie betreffen den Pflegebereich und die soziale Arbeit.

„Das Regelstudium wird in 3 ½ Jahren, also in 7 Semestern abends und an Wochenenden durchgeführt und umfasst in der Regel 12 Semester-Wochenstunden“, so Christina Gesing, Geschäftsleitung der FOM in Wesel. Sie kann nicht ohne Stolz berichten: „Da wir 2013 mit unserem Unterrichtsbetrieb begonnen haben, finden z.Z. die ersten Abschlussprüfungen hier in Wesel statt. Für die angebotenen Vorlesungen besteht keine Anwesenheitspflicht. Unsere Studenten sind aber so motiviert und haben so ein starkes persönliches Interesse daran den Abschluss zu erreichen, dass „schwänzen“ bei uns kein Thema ist.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.