Jahreshauptversammlung der NAJU Kreis Wesel

Anzeige
Der Vorstand der NAJU Kreis Wesel - Samantha Neu, Patrick Moll, Felix Schwanen, Johannes Kleinherbers, Julia Geerißen, Lukas Kleinherbers, Pascal Hothow, Anja Gardemann

Die Naturschutzjugend Kreis Wesel (NAJU) hielt am Sonntag bei ihrer Jahreshauptversammlung Rückschau auf das vergangene Jahr.
Mit einer Vorstandsklausur, dem Kreisjugendzeltlager in Hamminkeln, der Sommerfreizeit in Ernzen und dem Herbsteinsatz in der Eifel war das Fahrtenprogramm gut gefüllt.

Auch vor Ort im Kreis Wesel ging es rund. Hauptprojekt ist weiterhin der Amphibienschutz an verschiedenen Stellen in Wesel und Hamminkeln. Hinzu kommen im Bereich der Landschaftspflege Einsätze beim Heckenschnitt, in der Kopfbaumpflege und im Streuobstwiesenschutz. Die Teilnahme der jungen Naturschützer an der Aktion des ASG "Wesel räumt auf" war natürlich auch 2016 Pflichtprogramm.

Erfreulich ist, dass sich viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den gemeinsam mit dem Naturschutzbund (NABU) organisierten Gruppenleiterseminaren gemeldet haben und teilnehmen. In der Folge gibt es bereits eine neue Kindergruppe in Hamminkeln.
Im Anschluss an den Jahresrückblick und den Kassenbericht standen turnusmäßig Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Der bisherige Vorstand wurde dabei für zwei Jahre in seinem Amt bestätigt. Dies sind Johannes Kleinherbers als Vorsitzender, Pascal Hothow als erster stellvertretender Vorsitzender sowie Lukas Kleinherbers als zweiter stellvertretender Vorsitzender. Patrick Moll bleibt zuständig für die Finanzen und Felix Schwanen ist Schriftführer. Hinzu kommen mit Julia Geerißen Anja Gardemann, Samantha Neu und Hendrik Zepmeusel vier Beisitzer hinzu.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.